Playboy – Wenn Hasen die Männerwelt verändern

By | 15. April 2009

playboyIch glaube so ziemlich jeder Mann kennt sie, hat sie schon einmal gesehen und sich auch schon einmal gewünscht, bei ihnen zu sein. Die Playboy Bunnys sind so mit die begehrtesten Frauen der Welt. Aber die Frage ist nur, wem sie das zu verdanken haben. Es war nicht nur Hugh Hefner, den sie den Ruf verdanken. Der Name des Designers ist Arthur Paul, ein Amerikanischer Grafikdesigner, der 1927 geboren wurde. In seinem Freundeskreis wurde er nur Art genannt.
Art war der erste Art Director des Playboys und erschuf 1953 Den Hasenkopf mit Fliege. 1986 wurde Art in die Hall of Fame of the Art Directors Club aufgenommen.
Von Hugh Hefner bekam er damals einfach nur die Aufgabe, ein Logo für sein Männer Magazin zu entwerfen. Die damaligen Zeitschriften “The New Yorker” und “Esquire” verwendeten jeweils Männer als Logos. Warum er sich gerade für den Hasen entschieden hat, beschrieb er folgendermaßen. Seine eigenen Worte waren damals ” a rabbit, chosen for its humorous sexual connotation and dressed in a tuxedo to add sophistication”. Natürlich sollte das lediglich als wry innuendo, ironische Anspielung gedeutet werden.
Für den Entwurf und die Umsetzung des Logos machte er lediglich eine Zeichnung und brauchte dafür eine halbe Stunde. Hugh Hefner, der auch als äußerst Entschlussfreudig gilt stimmte dem Entwurf umgehend zu.
So schnell konnte ein Logo Entwurf damals funktionieren. Heute werden mir die Designer wohl zu stimmen  ist das meist wohl nicht mehr möglich. Ich sag nur zu viele Köche…


Share it now!

andre

Digital Strategic Planner at Deutsche Markenarbeit
Nach meinem Abitur absolvierte ich eine Ausbildung als Kaufmann für Marketingkommunikation
bei der Werbeagentur GREY worldwide in Düsseldorf. Vor und während meiner Ausbildung
setzte ich mich viel mit den Neuen Medien auseinander und vertiefte mein Wissen in der strategischen
Planung und der Digital Unit des Unternehmens. Nach der Ausbildung wechselte ich in die Festanstellung und betreute namhafte Kunden der Agentur im Bereich der Neuen Medien und strategischer Digital Konzeption. Seit der Gründung im Jahre 2011 arbeitete ich bei
der „Deutsche Markenarbeit GmbH“. Hier binich sowohl als Assistent von Frank Dopheide (Inhaber), als auch für den Bereich Neue Medien zuständig.

Während meiner Ausbildung bei GREY gründete ich Logolook (April 2009). Seit dieser Zeit habe ich mich mit einer Vielzahl von Logos und Marken auseinandergesetzt. Dabei steht nicht immer nur das Design, sondern vor allem auch die Werte des Unternehmens im Fokus. Mein Wissen vertiefe ich Tag für Tag bei der Markenberatung "Deutsche Markenarbeit", die sich vor allem auf Markenanalysen und Markenstrategien spezialisiert hat.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *