Buzzriders Logo – Logovorstellung Nummer 4

By | 5. Mai 2009

Wie versprochen, gibt es hier nun einen neuen Vorschlag eines Logos. Vielen Dank auch noch einmal für die zahlreichen Mails, die uns seid gestern erreicht haben. Wir freuen uns über jeglichen Input, der immer wieder neu Ideen freisetzt. Die Logos, die ihr mir zu kommen lasst, werden natürlich auch alle an Robert weitergeleitet.
Bei dem neuen Logo, handelt es sich um eine weitere Kreation von Alexa.

buzzriders-alexa
Wie ihr sehen könnt, besteht das Logo aus drei Elementen. Das Element “Heimat” kann theoretisch als Variable für jeden User eingesetzt werden, der auf Buzzriders registriert ist. Die “Entfernungsskala” steht für den lokalen Bezug! Wie aus einigen Beiträgen bezüglich Buzzriders hervorging, geht es ja auch um das Thema nah-weit, weit-nah!
Letztes Element ist die Typografie. Sie wurde sehr schlicht und einfach gehalten, um nicht zu sehr hervor zu stechen!

Bei weiteren Ideen oder Logoentwürfen eurerseits, schickt mir einfach eine Mail an andre@logolook.de und ich werde es hier zur Diskussion einstellen.

andre
Seit 1.6.2016 bin ich als Director Digital Consulting bei GREY beschäftigt. Hier kümmere ich mich vor allem um die Entwicklung und Weiterentwicklung von Digitalstrategien für unsere Kunden.
---
Nach meinem Abitur absolvierte ich eine Ausbildung als Kaufmann für Marketingkommunikation
bei der Werbeagentur GREY worldwide in Düsseldorf. Vor und während meiner Ausbildung
setzte ich mich viel mit den Neuen Medien auseinander und vertiefte mein Wissen in der strategischen
Planung und der Digital Unit des Unternehmens. Nach der Ausbildung wechselte ich in die Festanstellung und betreute namhafte Kunden der Agentur im Bereich der Neuen Medien und strategischer Digital Konzeption. Seit der Gründung im Jahre 2011 arbeitete ich bei
der „Deutsche Markenarbeit GmbH“. Hier war ich als Assistent der Geschäftsführung und baute den Bereich der Neuen Medien auf. Nach der 60% Übernahme der Verlagsgruppe Handelsblatt wechselte ich gemeinsam mit Frank Dopheide zur Verlagsgruppe, nach der ich noch einen Zwischenstopp bei der akom360 (Starcom Mediavest) einlegte.

Während meiner Ausbildung bei GREY gründete ich Logolook (April 2009). Seit dieser Zeit habe ich mich mit einer Vielzahl von Logos und Marken auseinandergesetzt. Dabei steht nicht immer nur das Design, sondern vor allem auch die Werte des Unternehmens im Fokus.

2 thoughts on “Buzzriders Logo – Logovorstellung Nummer 4

  1. kloni

    Also die einzelnen Elemente find ich schon ganz gut! Aber so als ganzes sieht es irgendwie ziemlich zusammenhangslos aus…vor allem mit dem “Heimat”.

    Aber nur die Typo & Skala wären auch wieder zu wenig für ein Logo.
    Also ich finds jetzt nicht sehr praxistauglich…! :)

  2. Alexa

    Hallo, ich habe diesen Logo-Entwurf gemacht und möchte nocheinmal betonen, dass es ein Entwurf und kein fertiges Logo ist. Es ist die erste Visualisierung der Idee, die hoffentlich und wahrscheinlich mit der letztendlich möglichen Umsetzung nur die Idee gemein hat. Diesen Unterschied vergessen “Nicht-Grafiker” oft. Man darf das, was man sieht nicht als das nehmen was es ist – denn bislang ist das “Logo” nur ein Versuch der Visualisierung meiner Idee.
    Die Idee an sich finde ich, abgesehen davon, dass ich sie natürlich hatte ;) , sehr gut. Der Bezug zu einer Landkarte als genauesten Ausdruck des eigenen Wohnortes, der eigenen Heimat, finde ich thematisch passend. Die Wortwahl “Heimat” kann man natürlich noch moderner mit “home” ausdrücken und das ganze bekäme schon eine andere, vielleicht modernere, aber nicht unbedingt emotionalere Bedeutung. Das stelle ich zur Diskussion.
    Aber stell’ dir einmal vor, hinter dem Bereich “Heimat” wäre eine Landkarte angedeutet – so würde jeder verstehen, worum es geht. Ohne diese Darstellung, also dem bewussten Verzicht, müssen die anderen Elemente leisten, dass der Betrachter diese Karte im Kopf ergänzt! Wie gesagt, das tuen sie jetzt noch nicht in perfekter Art und Weise!
    Ist aber der Gedanke, der hinter diesem Logo steht, nicht “richtig”, braucht man sich um den Rest keine Gedanken weiter machen und die Idee kann gut und gerne verworfen werden – egal wie gut die Darstellung vielleicht gewesen wäre.
    Denn ich denke: Ein gutes Logo zeichnet sich nicht nur durch eine ansprechende Umsetzung aus, das kann vielleicht jeder, sondern durch eine gute Idee, also ein Konzept dahinter :)
    Soviel von mir dazu, ich bin gespannt, wie es weiter geht :) Lieben Gruß, Alexa

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *