CMS Software – Cash Management Systeme

By | 29. Mai 2009

cms_logo

Gerade in jetziger Zeit, wo man in vielen Zeitungen nur das Wort Krise liest, soll es auch Unternehmen geben, die gerade jetzt sehr gefragt sind. Unternehmen, die anderen Unternehmen Sicherheit geben, so dass diese auch ihren Kunden die Sicherheit vermitteln können.
Die Firma CMS ist ein mittelständisches Unterehmen, die sich speziell auf Sicherungsmaßnahmen und IT-Lösungen rund um die Geldbearbeitung im deutschen und europäischen Geld- und Werttransport- und Bankenmarkt spezialisiert hat. Neben der Entwicklung von Software zählt auch die Betreuung von Hard- und Software ganzer Firmen zum Aufgabenbereich, ebenso wie eine Vertriebslinie von unterschiedlichen Banknoten- und Münzzählmaschinen. Im Jahre 2008 erhielt CMS sogar den SECURITY INNOVATION AWARD. Sie bekamen diesen Preis in dem Segment „Sichere Wertlogistik“. Mit diesem Preis zeichnet die Leitmesse für Brandschutz und Security innovative Entwicklungen und Weltneuheiten aus. Im Vorfeld hatten sich mehr als 70 Unternehmen für den SECURITY Innovation Award beworben.
Zu dem Logo möchte ich zunächst erstmal ein paar Worte hier einstellen, die mir von der Logodesignerin des CMS Logos, Jana Heinrich zugesandt wurden.
Jana Heinrich hat dieses Logo im Rahmen ihrer Bachelorarbeit (2006 – Entwicklung eines neuen Corporate Designs für CMS) selbst entwickelt. Sie studiert Medieninformatik an der HTWK Leipzig und schreibt momentan an ihrer Masterarbeit. Wie sie mir mitteilte, gab es folgende Punkte, die bei der Logogestaltung auf jeden Fall berücksichtigt werden sollten.

Software, Gesamtlösungen, runde Prozesse, Bargeldkreislauf
Innovativ, seriös, kundenorientiert
Kunden: Handel, Banken, GuW-Unternehmen
Formen: Rechteck (Geldschein), Kreis (Münze)
Symbole: $, ¢, £, ¥, €

Die folgenden Sätze werden ein Zitat von Jana Heinrich sein, denn sie war so nett mit zu schreiben, was das Logo für CMS aussagen soll und was sie sich dabei gedacht hat.”Das jetzige CMS-Logo strahlt Klarheit und Eleganz aus und soll sowohl an Bewegung (= Fortschritt / Innovativität) und durch die runde Form im entferntesten an eine Geldmünze erinnern. Auch die Geldsymbolik (angedeutet am „s“ entspricht Dollarzeichenwurde aufgegriffen. Bei der Farbwahl haben wir uns an der Farbwirkung und Assoziation orientiert. Vermittlung von Seriosität und Sicherheit empfehlen sich Grün- und Blautöne mit Schwarz oder Grau kombiniert. Wir haben uns für Grün-Grau entschieden, da wir so an der alten Firmenfarbe festhielten und die Assoziationen (siehe unten) am besten zu unserem Unternehmen passten.

Grün: Wachstum, Hoffnung, Durchsetzungsvermögen, Beharrlichkeit, Ruhe, Entspannung, Gelöstheit, Zufriedenheit
 
Grau: Nüchternheit, Nachdenklichkeit, Sachlichkeit, Schlichtheit, Funktionalität

Auf diesem Wege schon einmal vielen Dank an Jana, die sich sehr viel Mühe gemacht hat, mir die Informationen zu kommen zu lassen.  

Nach mehrmaligem durchlesen und betrachten des Logo, kann ich sehr vielen Punkten nur zu stimmen. Ich finde, man sieht an dem Logo, dass sich jemand hier sehr viele Gedanken gemacht hat, um eine Verbindung zwischen dem Logo, also dem äußeren Erscheinungsbild und dem Unternehmen herzustellen. Gerade bei Unternehmen, die sich mit Finanzen beschäftigen, finde ich es sehr unseriös, wenn sie ein sehr aufwendiges und verschnörkeltes Signet benutzen. Durch die einfache Typo und die runde Form, wirkt es einfach und man kann es sich leicht einprägen. Einzige Anmerkung die ich hätte wäre, dass der Übergang in das “S” von CMS sehr hart wirkt. Vielleicht hätte man den Kreis noch etwas nach rechts setzen können, so dass er an dem Schwung des ” etwas weicher in das “S” übergeht. Aber das soll keine Kritik sein, sondern lediglich eine kleine Anmerkung.

In meinen Augen ein wirkliches schönes Logo, bei dem man sieht, dass man sich wirklich sehr viele Gedanken bei der Entwicklung gemacht hat.

 

 

Wer noch mehr über Jana Heinrich wissen möchte, schaut einfach hier bei Xing.

andre
Seit 1.6.2016 bin ich als Director Digital Consulting bei GREY beschäftigt. Hier kümmere ich mich vor allem um die Entwicklung und Weiterentwicklung von Digitalstrategien für unsere Kunden.
---
Nach meinem Abitur absolvierte ich eine Ausbildung als Kaufmann für Marketingkommunikation
bei der Werbeagentur GREY worldwide in Düsseldorf. Vor und während meiner Ausbildung
setzte ich mich viel mit den Neuen Medien auseinander und vertiefte mein Wissen in der strategischen
Planung und der Digital Unit des Unternehmens. Nach der Ausbildung wechselte ich in die Festanstellung und betreute namhafte Kunden der Agentur im Bereich der Neuen Medien und strategischer Digital Konzeption. Seit der Gründung im Jahre 2011 arbeitete ich bei
der „Deutsche Markenarbeit GmbH“. Hier war ich als Assistent der Geschäftsführung und baute den Bereich der Neuen Medien auf. Nach der 60% Übernahme der Verlagsgruppe Handelsblatt wechselte ich gemeinsam mit Frank Dopheide zur Verlagsgruppe, nach der ich noch einen Zwischenstopp bei der akom360 (Starcom Mediavest) einlegte.

Während meiner Ausbildung bei GREY gründete ich Logolook (April 2009). Seit dieser Zeit habe ich mich mit einer Vielzahl von Logos und Marken auseinandergesetzt. Dabei steht nicht immer nur das Design, sondern vor allem auch die Werte des Unternehmens im Fokus.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *