TBWA – Media Arts and Disruption

By | 12. Juni 2009

 

TBWA, die Jahr für Jahr die schönen Adidas Kampagnen entwerfen

TBWA, international agierende Fullservice-Werbeagentur, die 1970 in Europa gegründet wurde

54, 74, 90 …., ja eigentlich hieß es ja ursprünglich 2006. Jetzt träumen alle davon, dass es nächstes Jahr in Südafrika klappt. Aber wenn wir mal zurück denken, war 2006 schon ne geile Zeit oder? 2006 war ich zwar selber  noch nicht in der Werbung tätig und habe mich bis dato nie gefragt, wer eigentlich Plakate usw entwirft. Aber als ich kurz vor der WM 2006 nach München gefahren bin und gesehen habe, dass Oliver Kahn sich da über die Autobahn streckt, habe ich mich sofort gefragt, “Wer kommt denn auch solche Ideen?” Heute weiß ich, es sind gute Kreative. Aber vor allem interessierte es mich zu diesem Zeitpunkt das erste mal, wer diese Arbeit überhaupt gemacht hat. Wer nicht weiß, wovon ich spreche, klickt einfach mal kurz hier
Ich weiß es noch, als wäre es gestern gewesen. Als wir im Hotel ankamen, habe ich sofort nachgeschaut, wem ich diesen Anblick zu verdanken hatte.
Des Weiteren gab es 2006 noch weitere tolle Kommunikationsmaßnahmen, die unternommen wurden. Zum einen war es die Oliver Kahn Brücke am Münchner Flughafen, wie gerade erwähnt und dann das größte Fussball-Fresko der Welt in der Haupthalle des Kölner Hauptbahnhofs. Adidas machte mit Abstand die besten Kommunikationsmaßnahmen zur WM 2006 und wurde dafür von vier unterschiedlichen Instanzen zur “Kampagne des Jahres” gekürt (New Business Magazine, Der Kontakter Magazin, Das Plakat und Jahrbuch der Werbung 2007).
Aber wer hat es denn nun gemacht? Nicht die Schweizer, sondern die TBWA
Aber wer oder was ist TBWA. TBWA ist eine Fullservice-Werbeagentur, die 1970 von Bill Tragos (Griechenland), Claude Bonnange (Frankreich), Uli Wiesendanger (Schweiz) sowie Paolo Ajroldi (Italien) gegründet wurde. Den Anfangsbuchstaben der Nachnamen hat die Agentur auch ihren Namen zu verdanken. Mittlerweile hat die TBWA eines der weltweit größten Agenturnetzwerke. Neben Adidas, zählen auch andere große und bekannte Kunden wie Absolut VodkaAppleBeiersdorf AGBMWHenkel KGaAMcDonald’sNissanMars Incorporated und Sony PlayStation zu ihren Aufgaben Feldern.
Wer mehr über die TBWA erfahren möchte, kann sie zum einen auf ihrer Homepage oder auch auf dem MAD Blog besuchen. Der Blog ist nicht nur für die deutsche Agentur gegründet worden, sondern wird europaweit und daher auch auf Englisch geführt.
Die Zielgruppe des MAD-Blogsind zum einen die eigenen Mitarbeiter, aber auch Kreative aus anderen Agenturen sowie auch Werbungtreibende, die sich über die TBWA-Arbeitsmethoden Media Arts und Disruption austauschen wollen. Verantwortlich für den Inhalt ist Brand Director Europe Ulrich Pröschel
Ulrisch Pröschel ist schon seid 2002 bei der TBWA Gruppe und agiert aus der schönen Hauptstadt Berlin. 
Wie auch bei den anderen Agenturen, dient dieser Artikel lediglich dazu, Euch ein wenig über die Arbeiten der TBWA zu informieren, damit man auch mal etwas über die Agenturen erfährt.
Morgen gibt es wieder eine Vorstellung eines Logos und hoffentlich auch eines Designers.


Share it now!

2 thoughts on “TBWA – Media Arts and Disruption

  1. Dirk

    Kreative können aber noch so kreativ sein, wenn ihre Ideen nicht umsetzbar sind. Oft scheitert es am Budget und manchmal auch an der Umsetzung. Also muss eine Lösung her und das in enger Zusammenarbeit mit einem oder mehrerer Produzenten. Wie ich kürzlich erfuhr, war im Falle des springenden Herrn Kahn u.a. die Firma Cadillac Plastic (www.cadillac-plastic.de) beteiligt, deren Know How entscheidend zur Umsetzung und Gelingen des Werbeträgers beigetragen hat. Oder war das ein Sympathieträger? Naja, das liegt im Auge des Fußballfans. Ich finde Herrn Kahn nicht sehr sympathisch, aber ich interessiere mich auch nicht für Fußball. :-)

  2. andre Post author

    Das ist sehr interessant, danke für den Hinweis, das wusste ich gar nicht und habe ich auch nirgendswo gefunden!

    P.S. Sehr netten und amüsanten Blog hast du!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *