The Bank of New York – Die älteste Bank der USA

By | 6. Juni 2009

 

Die älteste Bank der USA - The Bank of New York

Die älteste Bank der USA - The Bank of New York

Oftmals sind Logos “nur” ein Zeichen eines Unternehmens, dass gewisse Assoziationen mit dem Unternhemen hervorrufen soll. Beliebte Punkte die in vielen Briefings vorkommen sind beispielsweise “Sicherheit, Aufstieg oder Fortschritt”. Doch es gibt auch Logos, die können wahre Geschichten erzählen, auf wenn sie am Anfang gar nicht danach aussehen.
Das Logo der Bank of New York ist meiner Meinung nach eines davon.
Ich gebe jedem recht, der auf den ersten Blick sagt, das sieht aber sehr wirsch und durcheinander aus. Aber wenn man ein klein wenig zur Geschichte weiß, kann man sich gut mit dem Logo anfreunden.
Die Bank of New York ist die älteste Bank der Vereinigten Staaten und wurde im Jahre 1784 gegründet. Gründer der Bank war  Alexander Hamilton, der unter anderem auch Mitbegründer der New York Manumission Society, die für Abschaffung der Sklaverei und für die Rechte der afrikanischstämmigen Bevölkerung eintrat, war. Sein Portrait ziert heutzutage die 10 Dollar Noten.

Hamilton 10 Dollar Note

Hamilton 10 Dollar Note

 Die Bank of New York hat in den vielen Jahren, seit dem sie nun besteht, schon so einiges durch gemacht, und gerade das soll auch das Logo zeigen.
Ursprünglich war die Bank nur eine regionale Bank, die für den Bereich New York und Umgebung zuständig war. Nach einer ziemlich starken Übernahmephase, die im Jahre 1948 begann und sich dadurch äußerte, dass man mit einigen Banken fusionierte oder sie aufkaufte, war man auf einmal nicht mehr eine mittelgroße regionale Bank, sondern ein weltweit agierendes Unternehmen mit einem riesen großen Netzwerk.
In dem letzten Jahrzehnt erfolgten unglaubliche 80 Unternehmensübernahmen (genaueres hier). Durch die letzte Fusion mit der Mellon Financial Corporation kam es auch zu einer anderen Namensgebung. Seid dem Jahre 2006 tritt man nun unter dem Namen Bank of New York Mellon Corporation  auf.
Und das Logo wurde 2005 extra so designed, um genau diese zeit widerzuspiegeln. In dem Logo sind sehr viele Bewegungen zu erkennen, die sich durch verschiedene Verbindungen zeigen. Genau diese unterschiedlichen Bewegungen sollen die Aktionen des Unternehmens in den letzten Jahrzehnten zeigen. Natürlich wirkt es dadurch zu einem gewissen Teil unübersichtlich, doch ich denke das trifft genau die Meinung vieler, die sich mit der Bank auch befasst haben. Es gab bestimmt einige Menschen, die teilweise gar nicht wussten, zu welchem Unternehmen sie denn nun gehören.
Da diese Bewegungen halt auch weltweit stattgefunden haben, wurden auch die Verbindungen in dem Logo um 360° erstellt, um wieder den globalen Bezug herzustellen.

Das weiße Viereck in der Mitte des Logos soll ein Zeichen für das Fachwissen und die Expertise des Unternehmens sein. Auch wenn in dem Unternehmen auch noch so viel Bewegung steckt, behalten die Mitarbeiter immer noch den Durchblick und konzentrieren sich auf das Wesentliche.
Entwickelt wurde das Logo im Jahre 2005 von Lippincott Mercer. Weitere Bekannte Kunden von Lippincott Mercer sind unter anderem Hyatt, Mc Donalds oder Sara Lee. Wer alle Kunden von ihnen sehen möchte, schaut am besten mal hier vorbei.
Ich muss sagen, dass ich das Logo auf jeden Fall sehr interessant finde und es sich sehr von anderen Logos, die aus dem Bereich Finanzmarkt / Geldinstitute stammen abhebt. Jedoch finde ich, dass gerade momentan die Grundsätze, die man verfolgt von jedem stammen könnten. Wo man nur hinschaut liest man, dass “Wir” die Spezialisten sind und “Wir” den Durchblick behalten. Aufgrund dessen denke ich, kann man gerade in der jetzigen Situation, mit dem Logo auch ein wenig Hilflosigkeit verbinden, da viele momentan nicht genau wissen, wo sich sich genau befinden. 
Ich hoffe nur, dass alle, die von der Finanzkrise betroffen sind, auch wieder gut aus dem Irrgarten herausfinden und die richtigen Entscheidungen treffen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *