Harley Davidson Logo – Eine wahre Geschichte

By | 24. Juli 2009
Harley Davidson, hier werden Träume wahr

Harley Davidson, hier werden Träume wahr

Einige Leute sagen, dass man einen wahren Harley Fahrer erst daran erkennt, wenn ihm nach der Tour die Fliegen zwischen den Zähnen kleben. Mag sein, dass die Jungs die solche Maschinen fahren ihren Mund vor lauter Grinsen nicht mehr zu bekommen, aber ich denke, Harley ist wesentlich mehr als ein Motorrad, mit dem man eine schöne Motorradtour drehen kann. Harley verkörpert eine wahre Geschichte, nicht nur Männer, auch Frauen hat Harley Davidson Motor Company in seinen Bann gerissen.
Wenn man nach der Meinung von vielen Leuten geht, verkörpert das Harley Logo repräsentiert das Harley Logo lediglich ein wahres Macho Image. Ein Schild mit einem Balken vor, dass sich eine große Masse von Bikern hat auf den Arm tätowieren lassen.
Ich glaube aber, dass das Logo noch wesentlich mehr verkörpert, wenn man nur weiß was alles dahintersteckt.
Die Harley Davidson Motor Company führte das Logo mit “Bar and Shield” wie man es im englischen nennt schon 1910 ein. Bis heute rollt jedes Motorrad aus den Werksfarbriken nur mit diesem “Bar and Shield” Logo aus der Werkstür.
Gegründet wurde Harley Davidson im Jahre 1902 als William S. Harley ein Design für 1 Zylinder Motorräder entwickelte. Im Jahre 1903 schloss er sich mit Arthur Davidson zusammen und entwickelte die erste Harley Davidson. Die ersten Maschinen wurden entwicklet, um lediglich Rennen damit fahren zu können. Die beiden Jungs wollten halt richtig rassige Sportmaschinen. 1905 feierte man sogar die ersten Erfolge. 1920 wurde Harley Davidson zur bekanntesten Motorradmarke der Welt gekürt. Natürlich hatte der Erfolgszug dort schon lange begonnen, aber er wurde bis heute aufrecht erhalten.
Das besondere an dem Harley Logo zur damaligen Zeit war außerdem, dass man sich ein lukratives Nebengeschäft aufbauen konnte, indem man das Logo lizensierte! Viele waren vorher noch nicht auf die Idee gekommen dies zu tun, aber Harley Davidson erzielte damit Umsätze in Höhe von USD 41 millionen.
Natürlich zogen andere schnell nach, aber Harley galt als Vorreiter in dieser Zeit.

Viele mögen zwar immer noch der Meinung sein, dass Harley Motorräder lediglich von Machos gefahren werden. Vielleicht mag das zu einem gewissen Teil so ein, aber gibt es für die Marke an sich etwas “geileres”?
Man stelle sich nur vor, wie sehr man sich mit einem Unternehmen identifizieren muss, um sich sein Unternehmen Logo auf sein Arm zu tätowieren.
Bei vielen Marken Logos müsste man sich nur mal vorstellen, diese auf dem Oberarm oder auf dem Rücken zu sehen.
Selbst ein Logo wie Porsche, das für große Automobilgeschichte steht, habe ich noch nie irgendwo auf einen Oberarm gesehen, auch wenn viele dieses Auto fahren und sich damit identifizieren. Natürlich ist es eine andere Zielgruppe, aber trotzdem finde ich, dass das Harley Logo auch einfach eine andere Geschichte erzählt.

Share it now!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *