Big Ten Conference und der “Negative Space”

By | 3. September 2009
The Big Ten Conference

The Big Ten Conference

Es gibt natürlich verschiedene Möglichkeiten und Techniken ein Logo zu designen! Jeder Designer hat da meistens so seine Vorlieben und versucht, ein neues Logo irgendwie mit seinen Vorlieben zu verknüpfen! Dank Flo Meimberg, dem Autor von Madvertising, bin ich auf einen interessanten Link gestoßen, bei dem es um Logos geht, die mit Hilfe des sogenannten “Negative Space” erstellt wurden. Hier auch noch einmal die Erläuterung, was Negative Space bedeutet! Aber die meisten werden es wahrscheinlich eh wissen!
Aber zunächst erstmal ein paar Informationen zu der Big Ten Conference aus den USA.
Wie das in den USA halt so ist, duelliert, ich sollte besser sagen, fordert man sich gerne heraus. Und jeder der von uns schon einmal einen Highschool Film gesehen hat weiß, dass es gerade bei den Universitäten in den USA große Sportwettkämpfe und Rivalitäten gibt. Die Big Ten Conference ist eine der ältesten Ligen des Universitätssports in den USA. Die Universitäten, die daran teilnehmen, befinden sich alle im mittleren Westen der USA.
Wettbewerbe werden in dieser Liga in folgenden Sportarten ausgetragen: Baseball, Basketball, Geländelauf, Feldhockey, Football, Golf, Gymnastik, Leichtathletik, Rudern, Fußball, Softball, Schwimmen und Wasserspringen, Tennis, Volleyball (nur für Frauen) und Ringen.

Und wer sich das Logo genau angesehen hat, wird sich auch fragen, warum heißt es eigentlich Big Ten Conference, wenn man in dem Logo noch eine 11 sieht?
Tja, das liegt daran, dass sich 1990 die Anzahl der Hochschulen die der Konferenz beigetreten sind, geändert hat. Es war die Penn State University, die damals dazu kam. Aber da sich der Name Big Ten Conference schon etabliert hatte, wollte man diesen nicht ändern.
Es gibt viele Beispiele von Logos, die mit der Hilfe von “Negative Space” gemacht wurden udn ich werde Euch in der nächsten Zeit noch das eine oder andere Logo vorstellen, aber hier finde ich, hat man es sehr sehr gut umgesetzt, vor allem, da man aus der Not eine Tugend gemacht hat.
Man musste eine Lösung finden, wie man noche ine 11 in dem Logo unterbringen kann und hat dies, wie ich finde, durch eine gute Idee und kleine Veränderung geschafft.

Ich hoffe sie gibt Euch da draußen ein paar weitere Ideen für Eure neuen Projekte!


Share it now!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *