Euro 2012 Logo – Die Europameisterschaft in Polen und der Ukraine

By | 14. Dezember 2009
Euro 2012 Poland Ukraine

Euro 2012 Poland Ukraine

So langsam kommen wir wieder alle ins Fußballfieber! Nachdem die Gruppen für die WM 2010 in Südafrika ausgelost wurden, träumten schon einige von dem Titel. Aber natürlich gibt es nicht nur die WM im Jahre 2010, sondern 2 Jahre später steht auch wieder die Europameisterschaft vor der Tür.
Heute wurde das Logo für die Euro 2012 vorgestellt.
Zwei Blumenkelche in den Nationalfarben der gemeinsamen Ausrichter Polen und Ukraine sowie ein blühender Ball werden das Markenzeichen des Turniers sein. Der dazugehörige EM-Slogan wird «Creating history together» («Gemeinsam Geschichte schreiben») lauten. In meinen Augen ein wirklich schöner Slogan, der natürlich sehr stark auf die Verbundenheit beider Länder einzahlen sollen. Eigentlich eine nette Geste, da wahrscheinlich beide wissen, dass sie alleine niemals diese Euro hätten austragen dürfen.
Natürlich gab es auch eine eigene Stellungnahme zum Logo:
»Mit dem Logo möchte man der UEFA EURO 2012™ eine eigene Persönlichkeit geben. Die visuelle Identität wird sich auch auf Promo-Artikeln, den Eintrittskarten und Internet-Bannern wiederfinden. Ziel ist es, das Turnier – welches zu den größten Sportereignissen der Welt zählt – weiter zu vermarkten und es mit einem Wiedererkennungswert zu versehen.«
Als kleinen Leckerbissen gibt es auch noch einmal die Brand Story, die noch ein wenig mehr die Hintergründe von Typographie und Co erläutern soll.

andre
Seit 1.6.2016 bin ich als Director Digital Consulting bei GREY beschäftigt. Hier kümmere ich mich vor allem um die Entwicklung und Weiterentwicklung von Digitalstrategien für unsere Kunden.
---
Nach meinem Abitur absolvierte ich eine Ausbildung als Kaufmann für Marketingkommunikation
bei der Werbeagentur GREY worldwide in Düsseldorf. Vor und während meiner Ausbildung
setzte ich mich viel mit den Neuen Medien auseinander und vertiefte mein Wissen in der strategischen
Planung und der Digital Unit des Unternehmens. Nach der Ausbildung wechselte ich in die Festanstellung und betreute namhafte Kunden der Agentur im Bereich der Neuen Medien und strategischer Digital Konzeption. Seit der Gründung im Jahre 2011 arbeitete ich bei
der „Deutsche Markenarbeit GmbH“. Hier war ich als Assistent der Geschäftsführung und baute den Bereich der Neuen Medien auf. Nach der 60% Übernahme der Verlagsgruppe Handelsblatt wechselte ich gemeinsam mit Frank Dopheide zur Verlagsgruppe, nach der ich noch einen Zwischenstopp bei der akom360 (Starcom Mediavest) einlegte.

Während meiner Ausbildung bei GREY gründete ich Logolook (April 2009). Seit dieser Zeit habe ich mich mit einer Vielzahl von Logos und Marken auseinandergesetzt. Dabei steht nicht immer nur das Design, sondern vor allem auch die Werte des Unternehmens im Fokus.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *