Top 5 of brand vintage postcards

By | 3. Februar 2010

Hier mal eine kleine Zusammenstellung einiger schöne Postkarten, die ich zufällig von einigen Marken im web gefunden habe. Ich finde, es sind wirklich einige Schätze dabei, die man sich auch auch ohne weiteres mal in eine schöne Ecke hängen könnte.
In der Modewelt wurde Vintage (im Retro-Sinne) wesentlich durch einen Auftritt der Filmschauspielerin Julia Roberts bei der Oscar-Verleihung 2001 in einem fast 20 Jahre alten Valentino-Kleid etabliert.
Zur damaligen Zeit hatte man zwar noch nicht viele andere Möglichkeiten, aber trotzdem haben diese Postkarten oder auch Plakate doch ihren Charme behalten.

Agfa

Agfa

Agfa war über Jahrzehnte einer der größten europäischen Hersteller von fotografischen Filmen und Laborausrüstungen nach den weltweit führenden Konkurrenten Kodak und Fujifilm. Und schon damals wussten sie, wie man das Objekt der Begierde richtig in Szene setzt.

Wrigleys

Wrigleys

Wie aus einer einfachen Beilage, eines der berühmtesten Kaugummis der Welt wird, kann man am besten bei Wrigleys sehen. Anfangs nur ein Mittel der Verkaufsförderung, nachher Bestandteil einer ganzen Großproduktion. Wer die ganze Geschichte wissen möchte, schaut am besten man bei den Leuten von Wiki vorbei.

Pepsi Cola

Pepsi Cola

Das Unternehmen hatte eine sehr wechselhafte Geschichte, wechselte mehrfach den Besitzer und stand einige Male kurz vor dem Bankrott. Der Durchbruch gelang, als man sich in der Rezessionszeit der 1930er Jahre konsequent als Billigmarke etablierte, indem man das Produkt zum selben Preis wie Coca Cola, aber in doppelt so großen Flaschen anbot und durch eine massive Werbekampagne bekannt machte.

Hotel St Regis, Seattle

Hotel St Regis, Seattle

Das 5 Sterne Hotel in Seattle ist eines der bekanntesten 5 Sterne Hotels der USA. Wusste ich zwar vorher auch noch nicht, aber nach ein wenig Recherche bin ich wieder etwas schlauer geworden. Vielleicht gibt es ja mal die Gelegenheit das Hotel zu besuchen ;)

Ovaltine

Ovaltine

Ovaltine, ein sehr leckeres Heißgetränk, dass auch bei uns recht begehrt ist. Und schon damals konnte man förmlich schmecken, wie gut es doch schmeckt und wie schön es ist, eine leckere Tasse davon zu genießen zu können.

andre
Seit 1.6.2016 bin ich als Director Digital Consulting bei GREY beschäftigt. Hier kümmere ich mich vor allem um die Entwicklung und Weiterentwicklung von Digitalstrategien für unsere Kunden.
---
Nach meinem Abitur absolvierte ich eine Ausbildung als Kaufmann für Marketingkommunikation
bei der Werbeagentur GREY worldwide in Düsseldorf. Vor und während meiner Ausbildung
setzte ich mich viel mit den Neuen Medien auseinander und vertiefte mein Wissen in der strategischen
Planung und der Digital Unit des Unternehmens. Nach der Ausbildung wechselte ich in die Festanstellung und betreute namhafte Kunden der Agentur im Bereich der Neuen Medien und strategischer Digital Konzeption. Seit der Gründung im Jahre 2011 arbeitete ich bei
der „Deutsche Markenarbeit GmbH“. Hier war ich als Assistent der Geschäftsführung und baute den Bereich der Neuen Medien auf. Nach der 60% Übernahme der Verlagsgruppe Handelsblatt wechselte ich gemeinsam mit Frank Dopheide zur Verlagsgruppe, nach der ich noch einen Zwischenstopp bei der akom360 (Starcom Mediavest) einlegte.

Während meiner Ausbildung bei GREY gründete ich Logolook (April 2009). Seit dieser Zeit habe ich mich mit einer Vielzahl von Logos und Marken auseinandergesetzt. Dabei steht nicht immer nur das Design, sondern vor allem auch die Werte des Unternehmens im Fokus.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *