Aus einem Englischen Garten wird EinEnglischerGarten

By | 25. März 2010

EinEnglischerGarten

EinEnglischerGarten

Münchens Englischer Garten ist einer der größten Stadtparks der Welt. Eine vierspurige Stadtautobahn teilt ihn  in zwei Hälften. Rund 20 Millionen Menschen besuchen den Englischen Garten im Jahr. Jedenfalls eine Hälfte davon. Denn während der Südliche Teil des Parks  überlaufen ist, trifft man im Norden nur auf wenige Besucher. Das Problem, dabei ist nämlich, dass diese beiden Teile wie schon erwähnt durch eine Straße getrennt sind und nur über Brücken mit einander verbunden.

Englischer Garten Brücke

Englischer Garten Brücke

Doch durch die Aktion soll sich das in den nächsten Jahren wieder ändern.
Das Projekt “ein EnglischerGarten”  hat das Ziel, den Mittleren Ring unter die Erde zu legen,  und so die Wiedervereinigung der beiden Parkteile zu ermöglichen. Damit Parkbesucher den Stadtpark wieder in seiner historischen Qualität und Größe erleben können.
Befürworter des Projekts können sich um einem virtuellen Denkmal verewigen.
Fuß Monument

Wer Lust hat und sich eintragen möchte, der hat hier die Möglichkeit.
www.einenglischergarten.de

andre
Seit 1.6.2016 bin ich als Director Digital Consulting bei GREY beschäftigt. Hier kümmere ich mich vor allem um die Entwicklung und Weiterentwicklung von Digitalstrategien für unsere Kunden.
---
Nach meinem Abitur absolvierte ich eine Ausbildung als Kaufmann für Marketingkommunikation
bei der Werbeagentur GREY worldwide in Düsseldorf. Vor und während meiner Ausbildung
setzte ich mich viel mit den Neuen Medien auseinander und vertiefte mein Wissen in der strategischen
Planung und der Digital Unit des Unternehmens. Nach der Ausbildung wechselte ich in die Festanstellung und betreute namhafte Kunden der Agentur im Bereich der Neuen Medien und strategischer Digital Konzeption. Seit der Gründung im Jahre 2011 arbeitete ich bei
der „Deutsche Markenarbeit GmbH“. Hier war ich als Assistent der Geschäftsführung und baute den Bereich der Neuen Medien auf. Nach der 60% Übernahme der Verlagsgruppe Handelsblatt wechselte ich gemeinsam mit Frank Dopheide zur Verlagsgruppe, nach der ich noch einen Zwischenstopp bei der akom360 (Starcom Mediavest) einlegte.

Während meiner Ausbildung bei GREY gründete ich Logolook (April 2009). Seit dieser Zeit habe ich mich mit einer Vielzahl von Logos und Marken auseinandergesetzt. Dabei steht nicht immer nur das Design, sondern vor allem auch die Werte des Unternehmens im Fokus.

5 thoughts on “Aus einem Englischen Garten wird EinEnglischerGarten

  1. Torsten

    Habe mich verewigt, nette Idee, mal schauen wie viele es werden!

  2. Kristian Zörner

    Super Idee. Endlich keine Blockade mehr beim Radeln.

  3. Mirko

    Ohja und dann werden die Jogging-Runden auch wieder größer

  4. Pingback: Ein kurzes Resümee der ersten Woche – Projektstart Ein EnglischerGarten : einenglischergarten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *