Peace on Earth – Wenn Unterhosen helfen die Welt zu verbessern

By | 20. März 2010

Den Sport Affinen dürfte Björn Borg auf jeden Fall ein Begriff sein. Im Laufe seiner relativ kurzen Karriere gewann er 62 Einzeltitel, davon 11 Grand-Slam-Titel. Er gewann in den Jahren 1976 bis 1980 fünfmal in Folge das Tennisturnier von Wimbledon, errang sechs Titel bei den French Open und holte 1975 den Davis Cup nach Schweden. Zudem gewann er zweimal das Tennis-Masters der Herren. Zu damaligen zeit brauchte er eigentlich keine Werbung, denn sein sportlicher Erfolg war Werbung genug.
Doch das Sportler in der Zeit nach ihrem Sport auch anständige Dinge machen können, beweist Björn Borg.
Wo sich viele ehemalige Sportler mit jungen Hüpfern vergnügen und das Geld unter die Leute bringen.
Denn auf Björn Borg wird der ein oder andere Marketingleiter neidisch sein.
Vorab möchte ich euch mal eine Frage stellen.
Was macht ihr mit euren alten Unterhosen?
Wegschmeißen? Ich denke die meisten werden das tun. Warum nicht was gutes tun?
Wenn ihr das nächstes mal eine alte Unterhose habt, schickt sie doch einfach an die Firma von Björn. Ihr bekommt sogar einen Gutschein dafür.
Und was dann mit euren Shorts passiert, seht ihr hier!

andre
Seit 1.6.2016 bin ich als Director Digital Consulting bei GREY beschäftigt. Hier kümmere ich mich vor allem um die Entwicklung und Weiterentwicklung von Digitalstrategien für unsere Kunden.
---
Nach meinem Abitur absolvierte ich eine Ausbildung als Kaufmann für Marketingkommunikation
bei der Werbeagentur GREY worldwide in Düsseldorf. Vor und während meiner Ausbildung
setzte ich mich viel mit den Neuen Medien auseinander und vertiefte mein Wissen in der strategischen
Planung und der Digital Unit des Unternehmens. Nach der Ausbildung wechselte ich in die Festanstellung und betreute namhafte Kunden der Agentur im Bereich der Neuen Medien und strategischer Digital Konzeption. Seit der Gründung im Jahre 2011 arbeitete ich bei
der „Deutsche Markenarbeit GmbH“. Hier war ich als Assistent der Geschäftsführung und baute den Bereich der Neuen Medien auf. Nach der 60% Übernahme der Verlagsgruppe Handelsblatt wechselte ich gemeinsam mit Frank Dopheide zur Verlagsgruppe, nach der ich noch einen Zwischenstopp bei der akom360 (Starcom Mediavest) einlegte.

Während meiner Ausbildung bei GREY gründete ich Logolook (April 2009). Seit dieser Zeit habe ich mich mit einer Vielzahl von Logos und Marken auseinandergesetzt. Dabei steht nicht immer nur das Design, sondern vor allem auch die Werte des Unternehmens im Fokus.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *