Dickies war einmal?

By | 28. Juli 2010

Ne bestimmt nicht, denn die Dickies sind wieder ganz groß im kommen. Aber was sind eigentlich Dickies? Ich kann mich erinnern, dass ich früher auch eine haben wollte, aber sie zu der Zeit noch ein bißchen teuer waren und nur mein Bruder die Hosen trug. Irgendwie war es keine Anzughose, aber auch keine Jeans, auf jeden Fall nahm keine es einem böse, wenn man sie sogar zur Konfirmation anzog.
Nein ich selber hatte keine an, aber es gab den einen oder anderen bei uns ;)
Nun sind die Dickies wieder ordentlich am Start und haben für die Einführung der 874 Versus eine richtige Kampagne in Auftrag gegeben.
Auf einer unterstützenden Microsite kann man die Hosen gleich ordern und sich die Produkte ansehen.

874 Dickies

874 Dickies

Das Positive in meinen Augen ist dabei, dass man sich auch hier sehr auf die Zielgruppe eingelassen hat und teilweise sehr stark auf Social Media setzt. So sind die Videos die man entwickelt hat nicht nur auf der eigenen Microsite, sondern man platzierte sie auch dem eigenen YouTube Channel.
Insgesamt 7 Videos wurden entwickelt, die man fortan wohl das ein oder andere mal im Netz sehen wird.

Hier geht es zum YouTube Channel.
Was jedoch auffällt ist der Aspekt, dass die Videos als 30 Sekunder entwickelt wurden. Vielleicht hält man es sich also doch offen, sie noch im TV zu bringen ;)
Entwickelt wurde die Kampagne von Goodby Silverstein & Partners.

Client:
Dickies
Co-Chairman/Creative Director:
Rich Silverstein
Executive Creative Director:
Rick Condos
Executive Creative Director:
Hunter Hindman
Associate Creative Director:
Marc Sobier
Copywriter:
Jonathan Graham
Copywriter:
Ryan Hoercher
Art Director:
Tim Semple
Art Director:
Matt McFaden
Executive Producer:
Hilary Coate
Broadcast Producer:
Jon Drawbaugh
Worldwide Account Director:
John Coyne
andre
Seit 1.6.2016 bin ich als Director Digital Consulting bei GREY beschäftigt. Hier kümmere ich mich vor allem um die Entwicklung und Weiterentwicklung von Digitalstrategien für unsere Kunden.
---
Nach meinem Abitur absolvierte ich eine Ausbildung als Kaufmann für Marketingkommunikation
bei der Werbeagentur GREY worldwide in Düsseldorf. Vor und während meiner Ausbildung
setzte ich mich viel mit den Neuen Medien auseinander und vertiefte mein Wissen in der strategischen
Planung und der Digital Unit des Unternehmens. Nach der Ausbildung wechselte ich in die Festanstellung und betreute namhafte Kunden der Agentur im Bereich der Neuen Medien und strategischer Digital Konzeption. Seit der Gründung im Jahre 2011 arbeitete ich bei
der „Deutsche Markenarbeit GmbH“. Hier war ich als Assistent der Geschäftsführung und baute den Bereich der Neuen Medien auf. Nach der 60% Übernahme der Verlagsgruppe Handelsblatt wechselte ich gemeinsam mit Frank Dopheide zur Verlagsgruppe, nach der ich noch einen Zwischenstopp bei der akom360 (Starcom Mediavest) einlegte.

Während meiner Ausbildung bei GREY gründete ich Logolook (April 2009). Seit dieser Zeit habe ich mich mit einer Vielzahl von Logos und Marken auseinandergesetzt. Dabei steht nicht immer nur das Design, sondern vor allem auch die Werte des Unternehmens im Fokus.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *