iPad – Quickoffice vs Office hd

By | 15. September 2010

Das iPad ist kein Laptop Ersatz! Diesem Aspekt würde ich primär eigentlich auch zustimmen. Doch an Tagen wie heute kann das iPad seinen ganzen Stärken ausspielen. Lange Akkulaufzeit, schnelle und einfache Handhabung und mit den richtigen Apps, ersetzt es dann auch fast ein Notebook. Finde ich zumindest. Doch was mich bis dato immer gestört hat, war die herum Kopiererei wenn man etwas geschrieben hat. Meistens verfasste man die Sachen als Notiz und musste sie dann erst auf seinen Rechner ziehen, um sie dann wieder in ein Word Dokument ziehen zu können. Daher habe ich mich mal dazu entschieden, zwei Office Anwendungen gegenüber zu stellen. Es sei ausdrücklich gesagt, dass es sich hierbei nicht um Pages handelt, sondern um reine Office Anwendungen.
Die Rede ist von Quickoffice und Office hd. Sie mögen auf den ersten Blick ziemlich gleich aussehen, doch hat eine von beiden ein paar kleine Vorteile gegenüber der anderen, vorrausgesetzt man nutzt bestimmte Dienste.

Quickoffice Start

Quickoffice Start

Office hd Start

Office hd Start

Egal ob Quickoffice oder Office hd, mit beiden kann man die gleichen Sachen anstellen, doch sieht man schon beim Aufbau die kleinen Unterschiede von denen ich sprach.
Office hd (rechte Seite) ist dabei ziemlich simpel gehalten. Ich habe zwei Möglichkeiten bei der Auswahl von Dokumenten. Einmal ein Word Dokument und einmal Excel. Bei Quickoffice ist die Auswahl schon ein wenig größer. Insgesamt kann ich hier 5 unterschiedliche Varianten auswählen. 2 Excel Tabellen (2003 / 2007), 2 Word Dokumenten (2003 / 2007) und eine reine Textfile Datei.
Wenn ich bei beiden dann ein Textdokument aufrufe, kann ich eigentlich keine großen Unterschiede feststellen.

Quickoffice Dokument

Quickoffice Dokument

Office hd Dokument

Office hd Dokument

Bei beiden kann ich ganz normal Dokumente verfassen und diese auch nachher via Mail an meinen Rechner schicken! Klappt super und ist recht einfach.
ABER
Wie ihr bei dem ersten Bild sehen könnt. Hat Quickoffice einen etwas anderen Aufbau. Denn sobald ich Quickoffice starte und eine Internet Verbindung zur Verfügung habe, kann ich mich mit meinen Google Konto verbinden. Vorausgesetzt ich habe eines. Ich kann direkt auf meine erstellten Dokumente zugreifen und diese abrufen. Egal ob Text oder Excel. Für mich super praktisch, da ich die Google Tools in letzter Zeit immer häufiger nutze.
Ich brauche die Dateien nicht immer auf meinem Rechner haben sondern lege sie bei Google ab. Der Vorteil. Ich arbeite einfach direkt in der Datei und habe immer den neuesten Stand.

Daher würde ich persönlich auch Quickoffice empfehlen, auch wenn von der Schreiboberfläche Office hd ein wenig angenehmer rüberkommt. Wenn ihr dieses ganze Googlezeugs nicht nutzt, dann könnt ihr auch ruhig zu Office hd greifen. Bei beiden kann man nichts falsch machen.

andre
Seit 1.6.2016 bin ich als Director Digital Consulting bei GREY beschäftigt. Hier kümmere ich mich vor allem um die Entwicklung und Weiterentwicklung von Digitalstrategien für unsere Kunden.
---
Nach meinem Abitur absolvierte ich eine Ausbildung als Kaufmann für Marketingkommunikation
bei der Werbeagentur GREY worldwide in Düsseldorf. Vor und während meiner Ausbildung
setzte ich mich viel mit den Neuen Medien auseinander und vertiefte mein Wissen in der strategischen
Planung und der Digital Unit des Unternehmens. Nach der Ausbildung wechselte ich in die Festanstellung und betreute namhafte Kunden der Agentur im Bereich der Neuen Medien und strategischer Digital Konzeption. Seit der Gründung im Jahre 2011 arbeitete ich bei
der „Deutsche Markenarbeit GmbH“. Hier war ich als Assistent der Geschäftsführung und baute den Bereich der Neuen Medien auf. Nach der 60% Übernahme der Verlagsgruppe Handelsblatt wechselte ich gemeinsam mit Frank Dopheide zur Verlagsgruppe, nach der ich noch einen Zwischenstopp bei der akom360 (Starcom Mediavest) einlegte.

Während meiner Ausbildung bei GREY gründete ich Logolook (April 2009). Seit dieser Zeit habe ich mich mit einer Vielzahl von Logos und Marken auseinandergesetzt. Dabei steht nicht immer nur das Design, sondern vor allem auch die Werte des Unternehmens im Fokus.

3 thoughts on “iPad – Quickoffice vs Office hd

  1. ragnarh

    @paetzel kann Office HD auch Dateien von Office2010 öffnen und auf MS Skydrive zugreifen (Cloud)?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *