BVB 09 – Borussia Dortmund und seine Logo Geschichte

By | 8. November 2010

Wenn einige Dortmund Fans wüssten, dass der BVB damals blau-weiße Trikots trug, ja dann fehlen einem fast die Worte. Jede Farbkombination kann man sich vorstellen, aber blau-weiß? Das muss doch ein Scherz sein oder?
Nein ist es (leider) nicht. Es ist die pure Wahrheit.
Am 19.12.1909 gründeten 18 “Dortmunder Jungs” in der Gaststätte “Zum Wildschütz” den Ballspielverein Borussia Dortmund. Die Gaststätte heisst heute zwar nicht mehr “Zum Wildschütz”, aber den Ort der Gründung gibt es immer noch. Am “wunderschönen” Borsigplatz in Dortmund *hust*. Da wo der BVB seine größten Erfolge gefeiert hat.Wer sich gerade fragt, warum ich husten musste, der besucht den Borsigplatz am besten einfach mal.
Der Name “Borussia” leitete sich von der Borussia Brauerei in der Steiger-Straße her.
Diese Scherpe die ihr auf dem Foto sehen könnt, war damals rot.
Auf diesem Trikot gab es aber noch kein Emblem.
Erst 1913, nach Einführung von “schwarz-gelb”, zierte ein schwarzes “B” die Brust.
Das uns bekannte BVB-Emblem gibt/gab es seit 1919. Erst ein wenig “altmodischer” und dann ein klein wenig neuer :)
100 Jahre ist das BVB-Emblem nun schon fast unverändert. Nur das “Gelb” wurde aufgehellt und die schwarzen Umrandungen (Laufbahnen, da zu Gründerzeiten nicht Fußball, sondern Leichtathletik und Turnen die tragenden Sparten eines Vereins waren) wurden von 3 auf 1 reduziert.

Und dann werfen wir am besten auch noch einen kleinen Blick in die jetzige Zeit.
Denn nach harten und anstrengenden Jahren ging es dann auch endlich wieder bergauf.

Während die Geschäftsführung mit Hans-Joachim Watzke an der Spitze die wirtschaftliche Gesundung des BVB voran trieb und 126 Millionen Euro an Verbindlichkeiten abbaute, wurden auf dem sportlichen Sektor mit der Verpflichtung von Jürgen Klopp als neuem Cheftrainer die Weichen für eine neue Blüte der Borussia gestellt.

Klopp versprach “Vollgasfußball” – und seine Mannschaft spielte ihn, zunächst vor allem im eigenen Stadion, wo Borussia Dortmund die Saison 2008/2009 erstmals seit fast 20 Jahren ohne Heimniederlage beendete. Diesen Fußball sollte man bis heute beibehalten. Und es macht mehr Spaß denn je, dieser Mannschaft zu zu schauen.

Quelle: BVB Chronik

andre on twitterandre on pinterestandre on linkedinandre on instagramandre on googleandre on facebookandre on email2
andre
Nach meinem Abitur absolvierte ich eine Ausbildung als Kaufmann für Marketingkommunikation
bei der Werbeagentur GREY worldwide in Düsseldorf. Vor und während meiner Ausbildung
setzte ich mich viel mit den Neuen Medien auseinander und vertiefte mein Wissen in der strategischen
Planung und der Digital Unit des Unternehmens. Nach der Ausbildung wechselte ich in die Festanstellung und betreute namhafte Kunden der Agentur im Bereich der Neuen Medien und strategischer Digital Konzeption. Seit der Gründung im Jahre 2011 arbeitete ich bei
der „Deutsche Markenarbeit GmbH“. Hier bin ich sowohl als Assistent von Frank Dopheide (Inhaber), als auch für den Bereich Neue Medien zuständig gewesen. Nach der 60% Übernahme der Verlagsgruppe Handelsblatt wechselte ich gemeinsam mit Frank Dopheide zur Verlagsgruppe.

Während meiner Ausbildung bei GREY gründete ich Logolook (April 2009). Seit dieser Zeit habe ich mich mit einer Vielzahl von Logos und Marken auseinandergesetzt. Dabei steht nicht immer nur das Design, sondern vor allem auch die Werte des Unternehmens im Fokus. Mein Wissen vertiefte ich Tag für Tag bei der Markenberatung "Deutsche Markenarbeit", die sich vor allem auf Markenanalysen und Markenstrategien spezialisiert hat.

5 thoughts on “BVB 09 – Borussia Dortmund und seine Logo Geschichte

  1. Pingback: Borussia Mönchenglabach – Eine Raute, eine Fohlenelf, eine Fussballgeschichte

  2. Pingback: BVB 09 - Borussia Dortmund, ein Erfolgsgarant im Social Web

  3. Pingback: Zenit Sankt-Peterburg Logo Geschichte

  4. Pingback: Glückauf S04 - Schalke und sein Vereinsemblem

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *