Steffen Hallaschka – Der neue Günther Jauch bei Stern TV?

By | 11. Januar 2011

Nein.
Steffen Hallaschka ist und bleibt Steffen Hallaschka. Das steht fest. Und dafür gibt es ganz unterschiedliche Gründe.
Im Focus habe ich heute einen interessanten Artikel über denjenigen gelesen, der sich sonst hinter den “Regionalprogrammen” versteckte. So betitelt es zumindest der Focus.

Dabei ist der Schachzug gar nicht so unklug, wenn man die ganze Sache mal aus Markensicht betrachtet. Über 20 Jahre lang stand Günther Jauch für Stern TV vor der Kamera. Eine lange Zeit, in der sich so einiges in den Köpfen der Menschen festsetzt. Zuletzt waren es mehr als 3 Millionen Menschen, die Mittwochs Abends vor dem Fernseher saßen, und den charmanten Sprüchen des Günther Jauchs lauschten. 953 mal machte Günther Jauch das auf seine eigene und ganz persönliche Art und Weise. Natürlich ging nicht immer alles glatt, aber das war für das Publikum kein Problem.

Die Zeit, die Erlebnisse, die Erfahrungen und alles was rund um Stern TV passierte hat dieses Format zu eine echten Marke gemacht. Man kennt Stern TV und man weiß auch für was Stern TV steht. Sollte ich das Markenversprechen von Stern TV beschreiben würde ich sagen.

Stern TV steht für aktuelle, relevante und involvierende Themen aus der breiten Öffentlichkeit.

Dabei ist auch wirklich für jeden was dabei. Vom kleinen Bäckerei-Betrieb bis zum Großkonzern. Alles was aktuell ist wird aufgegriffen und erörtert.
Aber man schaut auch gerne mal in die Wohnzimmer des normalen Bundesbürger.

Und für all diese Themen stand auch immer Günther Jauch. Ihm vertrauen / vertrauten die Menschen vor den Flimmerkisten.
Umso größer sind natürlich auch die Fußstapfen die er hinterlässt.

Und wie man sehen und fühlen kann, möchte man diese Fußstapfen auch gar nicht füllen. Denn man weiß, dass dieses auch schwer durchzusetzen wäre.

Daher ist es auch äußerst klug, dass man die Position durch jemanden besetzt, der so noch nicht im Fokus der breiten Öffentlichkeit stand. Die Erwartungen an ihn sind nicht allzu groß, was für die Sendung an sich auf jeden Fall positiv ist. Manch ein anderer wird nun wohl sagen, dass die Erwartungen gerade deswegen riesig sein müssen. Diese Seite kann man auch vertreten. Dann dreht es sich in meinen Augen aber mehr um das Format Stern TV an sich. Von der Sendung und den Berichten erwarte ich weiterhin einiges. Doch Steffen Hallaschka brauch nun erst einmal die Zeit, die auch ein Günther Jauch gebraucht hat. Denn so einen Markenaufbau macht man nicht mal eben in 2 Wochen.
Hätte man die Stelle beispielsweile mit einem Johannes B Kerner besetzt, dann würden die Zuschauer sofort etwas anderes mit Stern TV assoziieren. Warum das so ist? Die Leute kennen ihn einfach aus unzähligen anderen Sendungen. Man weiß wie er berichtet und nicht jeder würde ihm eventuell eine Chance geben.
Sie würden einem Johannes B Kerne auch nicht so viel Zeit wie einem Hallaschka geben. Zwar darf der sich auch nicht allzu viele Fehlschüsse erlauben, aber das wird er glaube ich auch nicht.
Steffen Hallaschka muss sich nun erst einmal behaupten.
Aber vermutlich ist man sich sicher, dass er zumindest von jedem der Zuschauer erst einmal die Chance bekommt, dies auch zu tun.

Ich persönlich fand die erste Sendung schon einmal klasse. Mit gewisser Leichtigkeit, wie man sie auch von Günther Jauch kannte absolvierte er das Pflichtprogramm.

Nun darf man gespannt sein, wie er sich schlägt.

andre
Seit 1.6.2016 bin ich als Director Digital Consulting bei GREY beschäftigt. Hier kümmere ich mich vor allem um die Entwicklung und Weiterentwicklung von Digitalstrategien für unsere Kunden.
---
Nach meinem Abitur absolvierte ich eine Ausbildung als Kaufmann für Marketingkommunikation
bei der Werbeagentur GREY worldwide in Düsseldorf. Vor und während meiner Ausbildung
setzte ich mich viel mit den Neuen Medien auseinander und vertiefte mein Wissen in der strategischen
Planung und der Digital Unit des Unternehmens. Nach der Ausbildung wechselte ich in die Festanstellung und betreute namhafte Kunden der Agentur im Bereich der Neuen Medien und strategischer Digital Konzeption. Seit der Gründung im Jahre 2011 arbeitete ich bei
der „Deutsche Markenarbeit GmbH“. Hier war ich als Assistent der Geschäftsführung und baute den Bereich der Neuen Medien auf. Nach der 60% Übernahme der Verlagsgruppe Handelsblatt wechselte ich gemeinsam mit Frank Dopheide zur Verlagsgruppe, nach der ich noch einen Zwischenstopp bei der akom360 (Starcom Mediavest) einlegte.

Während meiner Ausbildung bei GREY gründete ich Logolook (April 2009). Seit dieser Zeit habe ich mich mit einer Vielzahl von Logos und Marken auseinandergesetzt. Dabei steht nicht immer nur das Design, sondern vor allem auch die Werte des Unternehmens im Fokus.

One thought on “Steffen Hallaschka – Der neue Günther Jauch bei Stern TV?

  1. josef

    Also ich finde schon, dass man an den Neuen große Erwartungen knüpft… oder man erwartet zumindest, dass er das Erbe von Günther Jauch würdig tragen und weiterführen kann. Also nicht an ihn als Person, sonder das, was die Sendung immer noch sein will, oder?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *