Logolook Königsallee, Düsseldorf – teuer, teurer, am teuersten

By | 4. Mai 2011

Prunk, schicki micki, hochnäsige und gemachte Nasen. Das ist die Vorstellung der meisten Leute, die die Kö in Düsseldorf schon einmal in eine Schublade gesteckt haben. Aber shoppen tun sie hier trotzdem gerne. Doch man muss zugeben, man kann sich hier auch ausgesprochen gut einfach nur in ein Kaffee setzen und Menschen beobachten. Vermutlich ist es das auch, was den Reiz der “Luxusmeile” ausmacht. Die eingefleischten Düsseldorfer verschlägt es in der freuen Zeit natürlich meistens an andere Standort, denn wenn man sich die Kö mal einen Samstag angetan hat, reicht es auch für die nächste Zeit erst einmal.
Doch trotzdem ist sie auch aus gestalterischer Sicht interessant. Heute mal ein kleiner / großer Überblick aus der “Ferne” auf einzelne Stores.
Vielleicht betrachten wir die Logos mal nach und nach ein wenig genauer. Aber ich bin maöl gespannt, welche Logos euch so im Kopf gelieben sind. Ist es die Größe eines einzelnen Logos, die auffälligen Farben oder die Lage an der Straße? Alles Faktoren, die man bedenken muss, aber seht selbst.

Entschuldigt bitte meine kleinen Sprachfehler, es war noch sehr früh und ich habe nicht gefrühstückt.


Share it now!

4 thoughts on “Logolook Königsallee, Düsseldorf – teuer, teurer, am teuersten

  1. Alexander_aus_Berlin

    Andre, schön mal wieder Bewegtbild aus der alten Heimat zu sehen. Nachdem ich das Video gesehen habe möchte ich Dir einen Steadycam-Griff für Dein iPhone schenken. Mach ich aber nicht. Stattdessen gibt es bei Zeiten einen Kaffee von mir, dann verschwindet auch der noch-nicht-gefrühstückt-Sprachfehler.

  2. andre Post author

    Für das iPhone hätte nichts gebracht, war mit einer Flipcam gemacht :)

  3. Pingback: Ein kleiner 3D Bummel auf der Kö in Düsseldorf

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *