Personal Look – Gerald Angerer von Nahportrait

By | 13. Juni 2011

Vor einiger Zeit saß ich mal am Rechner und dachte, ich hätte eine gute Idee. Mach doch einfach mal Portraits von Bloggern. Dabei sollte der Bildaufbau immer gleich sein. Nah dran und abdrücken und ihr tippt, welches Blog die Person schreibt. Was mir nur fehlte war die Kamera. Zum Glück. Denn 2 Wochen später schaute ich ein wenig bei Facebook herum und stieß auf die Seite von Gerald Angerer. Er hatte die Idee schon wesentlich früher und setzt sie super um. Aber schaut selbst.

facebook.com/lokalreporter

Ich habe ihm daher ein paar Fragen gestellt. Vielen Dank für deine Zeit

1. Was war deine erste Seite, die du im Netz besucht hast?

die erste seite? google. habe irgendwas mit poetry slam gesucht. glaub ich.

2. Welche Eigenschaften schätzt du an anderen Usern, um mit ihnen eine virtuelle Vernetzung einzugehen?
guten kommunikationsstil und herzlichkeit.

3. Was war dein bester Fauxpas den du im Netz gebaut hast?
(CEO entfriended / CC statt BCC / Kantinenmail als Massenmail)
bin mal vor jahren den qype-gründer stephan uhrenbacher nachts, nach mehreren flaschen wodka, ziemlich rüde angegangen.

4. Würdest du einen PR-Berater beauftragen, um diesen Fauxpas wieder gerade zurücken?
ich bin mein eigener PR-berater. habe mich am nächsten morgen öffentlich entschuldigt, mich erklärt.

5. Was sind deine Top 3 Markenkampagnen?
es gibt einige gute, mir fällt nur keine ein. IKEA finde ich herausragend.

6. Wenn du eine Marke wärst, welche wärst du?
wär lieber ein testimonial. thomas müller für MÜLLER MILCH.

7. Scribble dein eigenes Logo
Da hat er es sich natürlich einfach gemacht.Ob das nun ein Logo ist, darüber lässt sich sicherlich streiten. Aber nun gut, es lässt auf jeden Fall Interpretationsfreiraum …


Share it now!

andre

Digital Strategic Planner at Deutsche Markenarbeit
Nach meinem Abitur absolvierte ich eine Ausbildung als Kaufmann für Marketingkommunikation
bei der Werbeagentur GREY worldwide in Düsseldorf. Vor und während meiner Ausbildung
setzte ich mich viel mit den Neuen Medien auseinander und vertiefte mein Wissen in der strategischen
Planung und der Digital Unit des Unternehmens. Nach der Ausbildung wechselte ich in die Festanstellung und betreute namhafte Kunden der Agentur im Bereich der Neuen Medien und strategischer Digital Konzeption. Seit der Gründung im Jahre 2011 arbeitete ich bei
der „Deutsche Markenarbeit GmbH“. Hier binich sowohl als Assistent von Frank Dopheide (Inhaber), als auch für den Bereich Neue Medien zuständig.

Während meiner Ausbildung bei GREY gründete ich Logolook (April 2009). Seit dieser Zeit habe ich mich mit einer Vielzahl von Logos und Marken auseinandergesetzt. Dabei steht nicht immer nur das Design, sondern vor allem auch die Werte des Unternehmens im Fokus. Mein Wissen vertiefe ich Tag für Tag bei der Markenberatung "Deutsche Markenarbeit", die sich vor allem auf Markenanalysen und Markenstrategien spezialisiert hat.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *