Gene lügen nicht

By | 20. Januar 2012

Eigentlich schaue ich morgens kein Fernsehen. Nur Sie. Nun konnte man es auch nicht als fernsehen beschreiben, eher als einen kurzen Blick auf das MacBook.

Aber ich war dankbar. Dankbar an SAT1, dass sie uns die große Kunst der Texterei näher bringen wollten. Mit ungeheurer Kreativität hatten sie sich nämlich wieder etwas neues für ihren pfiffigen Familienreportagen ausgedacht.

Es ging wie immer um Lug und Trug, getrennte Familien, uneheliche Kinder und und und. Also genau das, was man am morgen hören und sehen will.

Dann ging es los.

“Kennen sie eigentlich DNA unbekannt?”

Schon der Titel verspricht pure Spannung. Aber es kam noch besser. Denn gleich danach geht es bei uns weiter mit “Gene lügen nicht!”

Entwickelt und produziert vermutlich von den Leuten, denen wir die anderen spannende Filme und Serien zu verdanken haben.

Nun gut, zum Glück zeigt es mir, warum ich immer noch Glauben darf, dass ich um diese Uhrzeit nichts verpasse. Aber gleichzeitig stelle ich mit auch die Frage, wie wenig man zu tun haben muss, damit man sich so etwas morgens anschaut.

Die angeteaserten Familien erweckten auf mich den Eindruck, nicht gerade ganz im Bilde zu sein. Also im Bild schon, aber so kopftechnisch gab es da noch eine Barriere.

Nun gut, ich werde wohl zum Glück nicht mitbekommen, ob sie nun Lügen oder nicht. Also die Gene. Aber vielleicht weiß ja jemand von euch mehr.

andre
Seit 1.6.2016 bin ich als Director Digital Consulting bei GREY beschäftigt. Hier kümmere ich mich vor allem um die Entwicklung und Weiterentwicklung von Digitalstrategien für unsere Kunden.
---
Nach meinem Abitur absolvierte ich eine Ausbildung als Kaufmann für Marketingkommunikation
bei der Werbeagentur GREY worldwide in Düsseldorf. Vor und während meiner Ausbildung
setzte ich mich viel mit den Neuen Medien auseinander und vertiefte mein Wissen in der strategischen
Planung und der Digital Unit des Unternehmens. Nach der Ausbildung wechselte ich in die Festanstellung und betreute namhafte Kunden der Agentur im Bereich der Neuen Medien und strategischer Digital Konzeption. Seit der Gründung im Jahre 2011 arbeitete ich bei
der „Deutsche Markenarbeit GmbH“. Hier war ich als Assistent der Geschäftsführung und baute den Bereich der Neuen Medien auf. Nach der 60% Übernahme der Verlagsgruppe Handelsblatt wechselte ich gemeinsam mit Frank Dopheide zur Verlagsgruppe, nach der ich noch einen Zwischenstopp bei der akom360 (Starcom Mediavest) einlegte.

Während meiner Ausbildung bei GREY gründete ich Logolook (April 2009). Seit dieser Zeit habe ich mich mit einer Vielzahl von Logos und Marken auseinandergesetzt. Dabei steht nicht immer nur das Design, sondern vor allem auch die Werte des Unternehmens im Fokus.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *