Die Energie-Pyramide von Thomas Schönauer und Berend F. van Laar

By | 5. Februar 2012

Wer Düsseldorf besucht, oder besucht hat, sollte auf jeden Fall mal am Rheinturm vorbeischauen. Das ist der Turm, der unter anderem auch die größte Digitaluhr der Welt beinhaltet.

Aber nicht nur den Ausblick über Düsseldorf sollte man einmal genießen. Auch drum herum stößt man auf so manch interessante Dinge. Denn neben einer Currywurst mit Blattgold, die es nur unweit des Turmes bei Curry gibt, wird man bestimmt auch die Energie-Pyramide sehen.

Für den nicht Kundigen im ersten Augenblick ein komischer Anblick. Was soll dieses “Obejekt”? Mitten auf einer Wiese, neben dem Rheinturm und nicht weit entfernt des Landtages.

Zu verantworten haben dieses Kunstwerk der Künstler Berend F. van Laar und Thomas Schönauer. Wer mit offenen Augen durch Düsseldorf geht, wird öfters mal auf etwas von Thomas Schönauer stoßen.

Bei der Energie-Pyramide sind vier Skalen abgebildet. Auf den vier Skalen ist abzulesen, wieviel Strom, Fernwärme, Erdgas und Trinkwasser die Stadtwerke Düsseldorf zur Zeit in der Stunde abgeben. Die Drehung der Dreiecke zeigt weiter, wie die Zeit
verrinnt. Zu jeder vollen Stunde stehen die Dreiecke im Winkel von 90° zueinander und bilden so eine Pyramide. Sinnfällige Sprüche umgeben diese Zahlen: „Das All ist voller Energie. Energie verändert das Universum.“ „Der Reichtum der Erde ist nicht bloß Kapital. Er ist ihr Wesen.“

Und wo kann man besser über diese Sprüche sprechen und sinnieren, als direkt am Fuße des Rheinturmes und mit Blick auf den Rhein?

One thought on “Die Energie-Pyramide von Thomas Schönauer und Berend F. van Laar

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *