Personal Look – Philippe Intraligi von Shutterstock

By | 21. April 2014

philippe intraligi shutterstock

Immer wieder haben wir hier bei Logolook spannende Persönlichkeiten vorgestellt, die aus dem Design, Medien, Kreativbereich stammen. Das möchte ich weiter fortführen und habe jemanden gefunden, der sein Handwerk wirklich versteht und dazu einen Düsseldorfer Ursprung hat. Man einer meiner Leser wird ihn vielleicht sogar kennen, da er mit dem ein oder anderen sogar schon zusammengearbeitet hat.

Blickt man auf seine Webseite, findet man unter anderem Arbeiten für Adidas Original, IBM oder die Fußballlegende Pele.

Von ihm stammt zum Beispiel das Logo für “IBM Smarter planet“, welches ziemlich vielen von uns bekannt vorkommen sollte.

ibm-smarter-planet-icon-design-intraligi

Die Rede ist von Philippe Intraligi, Global Design Direktor bei Shutterstock. Philippe Intraligi ist seit Dezember 2012 bei Shutterstock und hat schon zuvor für große Marken auf der ganzen Welt gearbeitet. Aber das werdet ihr ja bestimmt gesehen haben, als ihr euch durch die Webseite geklickt habt.

Mir sind vor allem die “Branding-Arbeiten” in guter Erinnerung geblieben, wie zum Beispiel das Corporate Design für die FIFA, welches durch MetaDesign hier in Düsseldorf erarbeitet wurde.

Oder aber auch die “Fashion-Arbeit”, die für Pele Sports durchgeführt wurde.

Pele-sports-fw10-collection-intraligi-20

Hier geht es zur ausführlichen Ansicht der Arbeit(en)

Umso mehr freue ich mich, dass Philippe Zeit gefunden hat, um meine “Personal Look” Fragen zu beantworten.

1. Welche Eigenschaften schätzt du an anderen Usern, um mit ihnen eine virtuelle Vernetzung einzugehen?

Flexibilität – Trotz aller Technik hat man immer wieder Probleme in ein virtuelles Meeting zu kommen oder jemanden zu erreichen. Netzkommunikation muss man also immer etwas entspannter angehen und nicht so auf die Uhr schauen. Manche sind schneller einem anderen zu antworten, andere langsamer.

2. Was war dein bester Fauxpas den du im Netz gebaut hast?
(CEO entfriended / CC statt BCC / Kantinenmail als Massenmail)

Ich kann mich an keinen besonderen Fauxpas erinnern, aber manchmal verbock ich
die englische Schreibweise, wenn ich etwas auf unserem Blog, auf Twitter oder Instagram poste.
Dann sagen mir meine amerikanischen Kollegen immer netteshalber bescheid

3. Würdest du einen PR-Berater beauftragen, um diesen Fauxpas wieder gerade zurücken?

Nein, ich glaube ich bin nicht bekannt genug, so dass es irgend jemanden interessieren würde.

4. Was sind deine Top 3 Markenkampagnen?

A. Dow – Human Element

Sehr genial wie Dupont auf die Essenz ihres Business eingeht und mit dem Mensch verbindet.
Zudem sind die Bilder grossartig und sprechen mich als visuellen Menschen sehr stark an.

B. Squarespace – Create your own Space

Tolle Kundengeschichten sehr ungewöhnlich und schmackhaft aufgemacht.

C. Coke / The Friendship Machine

Auch Coke geht mit der Freundschaftsmachine ins “Storytelling” und schafft einen
viralen Hit. Alle drei Marken arbeiten mit starken Geschichten, was hier in den USA
zur guten Markenbildung einfach dazu gehört. Zudem werden die sozialen Netzwerke
sehr stark eingebaut, um direkten Kundenkontakt zu generieren, ein Gespräch anzufangen
und feedback zu erlangen.

5. Wenn du eine Marke wärst, welche wärst du?

NASA – Immer nach den Sternen greifen.

Auf diesem Wege noch einmal vielen herzlichen Dank und weiterhin viel Erfolg in der spannenden Position.

andre
Seit 1.6.2016 bin ich als Director Digital Consulting bei GREY beschäftigt. Hier kümmere ich mich vor allem um die Entwicklung und Weiterentwicklung von Digitalstrategien für unsere Kunden.
---
Nach meinem Abitur absolvierte ich eine Ausbildung als Kaufmann für Marketingkommunikation
bei der Werbeagentur GREY worldwide in Düsseldorf. Vor und während meiner Ausbildung
setzte ich mich viel mit den Neuen Medien auseinander und vertiefte mein Wissen in der strategischen
Planung und der Digital Unit des Unternehmens. Nach der Ausbildung wechselte ich in die Festanstellung und betreute namhafte Kunden der Agentur im Bereich der Neuen Medien und strategischer Digital Konzeption. Seit der Gründung im Jahre 2011 arbeitete ich bei
der „Deutsche Markenarbeit GmbH“. Hier war ich als Assistent der Geschäftsführung und baute den Bereich der Neuen Medien auf. Nach der 60% Übernahme der Verlagsgruppe Handelsblatt wechselte ich gemeinsam mit Frank Dopheide zur Verlagsgruppe, nach der ich noch einen Zwischenstopp bei der akom360 (Starcom Mediavest) einlegte.

Während meiner Ausbildung bei GREY gründete ich Logolook (April 2009). Seit dieser Zeit habe ich mich mit einer Vielzahl von Logos und Marken auseinandergesetzt. Dabei steht nicht immer nur das Design, sondern vor allem auch die Werte des Unternehmens im Fokus.

One thought on “Personal Look – Philippe Intraligi von Shutterstock

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *