Gute Laune Film für Düsseldorf – Und nun?

By | 19. Juni 2014

duesseldorf logo   Durch dieses Logo wurden in der Stadt so einige Diskussionen losgetreten. Seit kurzer Zeit geht die Diskussion wieder los. Denn nachdem die Stadt von einem der schwersten Sturmtiefs der Geschichte erwischt wurde, Anwohner, Helfer und Bundeswehr Tag für Tag Bäume von den Straßen räumten, gibt es seit gestern einen “Gute Laune” Film im YouTube Channel der Stadt Düsseldorf. Mit diesem Film möchte man die unterschiedlichen Facetten der Stadt zeigen. Das schöne, das lustige, das sonnige Düsseldorf. Ich selber mag solche Filme, doch trifft dieser wirklich Düsseldorf? Sind das wirklich alle Perspektiven, die diese Stadt bietet? Man muss sich den Film nicht nur 5x ansehen, um alle Sequenzen mal gesehen zu haben. Es stellt sich auch eine Grundsatzfrage. Wofür will man eigentlich stehen? Will man wirklich nur freudig sein und gute Laune versprühen? Ich würde denken, dass es da Städte gibt, die das wesentlich besser zum Ausdruck bringen. Es bleibt ein Moodfilm. Ein Film, der Freude vermittelt. Punkt. Gerade in der jetzigen Zeit, würde man durchaus mehr erwarten. Denn die Stadt steht vor einem Wandel. Ein neuer Oberbürgermeister wurde gewählt. Die gesamte Stadt befindet sich noch immer in Aufräumarbeiten. Erst vor kurzem wurde eine neue Kampagne für die Stadt entwickelt. In diesem Rahmen entstand auch das obige Logo. Man wünscht sich eine Botschaft, die man als Bewohner der Stadt “rumtragen” darf. Ich glaube hier hat man sie nicht getroffen, oder erst gar nicht gefunden. Wirft man beispielsweise mal einen Blick auf den Film der Stadt Ingolstadt, findet man auch hier viele freudige und sonnige Szenen, die man durchaus auch in den Düsseldorf Film hätte einsetzen können. Das Gefühl, welches einem in beiden Filmen vermittelt bleibt doch identisch oder nicht? Ich selber würde mir für die Stadt einen “gute Laune” Film wünschen, der auf das eingeht, was eine Stadt antreibt. Natürlich brauch es dafür auch schöne Bilder. Bilder wo wir Familien sehen und in fröhliche Kinderaugen blicken. Doch es braucht auch Bilder die uns das zeigen, wo man gemeinsam anpacken muss. Und ich glaube gerade in Düsseldorf gibt es eine große Kluft. Eine Kluft zwischen denen, die das “alte Düsseldorf” kennen und lieben gelernt haben und denen, die das “neue Düsseldorf” verkörpern. Die nicht mehr nur stolz sind auf die Königsallee. Sie, DIE Einkaufsstraße in Düsseldorf ist wichtig für die Marke, aber nicht mehr alleiniger Attraktor. Vielleicht schafft man es in Zukunft etwas zu realisieren, was entstehende Perspektiven zeigt. Perspektiven, die man mit seinem eigenen Blick nicht kennt und auch nicht sieht. Das wäre für mich die Aufgabe der Stadt. Bewohner zu vernetzen.

andre
Seit 1.6.2016 bin ich als Director Digital Consulting bei GREY beschäftigt. Hier kümmere ich mich vor allem um die Entwicklung und Weiterentwicklung von Digitalstrategien für unsere Kunden.
---
Nach meinem Abitur absolvierte ich eine Ausbildung als Kaufmann für Marketingkommunikation
bei der Werbeagentur GREY worldwide in Düsseldorf. Vor und während meiner Ausbildung
setzte ich mich viel mit den Neuen Medien auseinander und vertiefte mein Wissen in der strategischen
Planung und der Digital Unit des Unternehmens. Nach der Ausbildung wechselte ich in die Festanstellung und betreute namhafte Kunden der Agentur im Bereich der Neuen Medien und strategischer Digital Konzeption. Seit der Gründung im Jahre 2011 arbeitete ich bei
der „Deutsche Markenarbeit GmbH“. Hier war ich als Assistent der Geschäftsführung und baute den Bereich der Neuen Medien auf. Nach der 60% Übernahme der Verlagsgruppe Handelsblatt wechselte ich gemeinsam mit Frank Dopheide zur Verlagsgruppe, nach der ich noch einen Zwischenstopp bei der akom360 (Starcom Mediavest) einlegte.

Während meiner Ausbildung bei GREY gründete ich Logolook (April 2009). Seit dieser Zeit habe ich mich mit einer Vielzahl von Logos und Marken auseinandergesetzt. Dabei steht nicht immer nur das Design, sondern vor allem auch die Werte des Unternehmens im Fokus.

One thought on “Gute Laune Film für Düsseldorf – Und nun?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *