Creative Morning und der Fuchs, der den Verstand verlor

By | 27. März 2015

150327_duesseldorf_2015_creative_morning__leinwand_L1001434

Als man auf die Ankündigungsseite und den Speaker blickte, da wusste man schon, dass es ein ganz besonderer Creative Morning werden sollte.
Zum zweiten mal fand heute am 27.30.2015 ein Creative Morning in Düsseldorf statt. Nicht, dass Düsseldorf an sich schon was ganz besonderes ist. Düsseldorf ist auch das einhundertste Mitglied im CreativeMornings-Universum. Ein Universum, das nur so strotzt vor Kreativität und Offenheit. Mittlerweile in 102 Städten weltweit.

In der Wikipedia heisst es,

CreativeMornings is a free, monthly breakfast lecture series for creative types with numerous chapters around the world.

150327_duesseldorf_2015_creative_morning_fruehstueck_L1001435

Dabei spielt das Frühstück und der Kaffee natürlich auch eine ganz besondere Rolle. Insofern schon einmal vorab ein großes Danke an Sipgate Deutschland, die Räumlichkeiten, frisches Obst, Brote und Kaffee zur Verfügung gestellt haben. Und auch ein Dank an The Dorf, die diesen schönen Morgen mit ermöglicht haben.

150327_duesseldorf_2015_creative_morning_fruehstueck_obst_L1001436

Aber nun zum eigentlich Act, der mich und viele gleichgesinnte zum Creative Morning getrieben haben.

Martin Baltscheit, geboren 1965. Er studierte Kommunikationsdesign an der Folkwangschule Essen und war im Anschluss tätig als Illustrator, Bilderbuch-, Prosa-, Hörspiel- und Theaterautor. Er ist Träger des deutschen Jugendliteraturpreises für die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor, Träger des deutschen Jugendtheaterpreises und des deutschen Kurzfilmpreises.

Und heute morgen zeigte er, dass er all dies zurecht ist.

Wer Martin Baltscheit erlebt, muss ihm unweigerlich seine Aufmerksamkeit schenken. Denn während manch einer versucht, nur mit dem Inhalt zu fesseln, ist es bei Ihm das ganze Auftreten. Als es auf einmal

DAAAAAAAAAAAA

durch den Raum schallt, ist auch der letzte wach. “Zwar eine kurze, aber doch eindeutige Geschichte”, sagt Martin Baltscheit.

Auch die Frage nach dem erhobenen Zeigerfinger wird schnell geklärt. Oder wusstet ihr etwa nicht, warum man eigentlich vom erhobenen Zeigefinder spricht? Ich werde es euch jedenfalls nicht verraten. Lasst es euch erklären, am besten von Martin persönlich. Mit einem seiner Bücher.

150327_duesseldorf_2015_creative_morning_leinwand_L1001441

Ich werde auf jeden Fall versuchen, beim nächsten mal wieder ein Ticket zu ergattern. Es wird sich lohnen, auch wenn die Messlatte heute verdammt hoch gelegt wurde.

Vielen Dank auch an die Organisatoren Celine Al-Mosawi (Photography), Eva Schlappa (Video), Lisa Kunst (Chief Organizer) und Rainer Kunst (Gastgeber).

Er war ein verdammt guter Start in einen Freitag :)

andre
Seit 1.6.2016 bin ich als Director Digital Consulting bei GREY beschäftigt. Hier kümmere ich mich vor allem um die Entwicklung und Weiterentwicklung von Digitalstrategien für unsere Kunden.
---
Nach meinem Abitur absolvierte ich eine Ausbildung als Kaufmann für Marketingkommunikation
bei der Werbeagentur GREY worldwide in Düsseldorf. Vor und während meiner Ausbildung
setzte ich mich viel mit den Neuen Medien auseinander und vertiefte mein Wissen in der strategischen
Planung und der Digital Unit des Unternehmens. Nach der Ausbildung wechselte ich in die Festanstellung und betreute namhafte Kunden der Agentur im Bereich der Neuen Medien und strategischer Digital Konzeption. Seit der Gründung im Jahre 2011 arbeitete ich bei
der „Deutsche Markenarbeit GmbH“. Hier war ich als Assistent der Geschäftsführung und baute den Bereich der Neuen Medien auf. Nach der 60% Übernahme der Verlagsgruppe Handelsblatt wechselte ich gemeinsam mit Frank Dopheide zur Verlagsgruppe, nach der ich noch einen Zwischenstopp bei der akom360 (Starcom Mediavest) einlegte.

Während meiner Ausbildung bei GREY gründete ich Logolook (April 2009). Seit dieser Zeit habe ich mich mit einer Vielzahl von Logos und Marken auseinandergesetzt. Dabei steht nicht immer nur das Design, sondern vor allem auch die Werte des Unternehmens im Fokus.

3 thoughts on “Creative Morning und der Fuchs, der den Verstand verlor

  1. Harald Weber

    Ich finde das Forma schon beachtenswert, denn nach meinen Erfahrungen laufen die Kreativen ja eher abends zur Höchstform auf. Allerdings habe ich auch keinen Hinweis – oder war ich nur zu schnell – gefunden, wann die Veranstaltung denn losging. Tipp zur Uhrzeit?
    Grüße Harald

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *