Bindewerk – Schönes aus Papier

By | 23. Mai 2015

Bindewerk Logo

 

Ob Basic Black, rue Colour, Jackie-Paper,  Metal Edge, Felt+Fibre oder Real Leather. Papier kann so vielfältig sein. Noch dazu, können mit ihm ganz neue Marke entstehen.

Wer seine Gedanken gerne für die Nachwelt festhalten möchte, kommt um ein gutes Notizbuch kaum herum.

Moleskine beispielsweise, für manche DAS Notizbuch überhaupt hat genau auf diesen Gedanken großer Künstler seine Markenphilosophie aufgebaut.
Denn Moleskine  ist das Erbe des legendären Notizbuches der Künstler und Intellektuellen der vergangenen zwei Jahrhunderte,  von Vincent Van Gogh bis Pablo Picasso, von Ernest Hemingway bis Bruce Chatwin.

Doch neben Moleskine gibt es natürlich auch noch eine Reihe anderer wunderbarer Handwerker. Bei denen man zwar die Qualität, aber nicht den Markenwert bezahlen muss. Genau so eine Marke habe ich heute beim bummeln gefunden.

1996 begann man bei Binderwerk in einer kleinen Handbuchbinderei in München. Mittlerweile beschäftigt man bei Bindewerk, die heute unweit des Chiemsees handwerken, 9 Leute. Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt auf der Entwicklung und Herstellung eigener Kollektionen.

bauhaus-bindewerk

 

companion-bindewerk

 

Wer auf der Suche nach Möglichkeiten ist, um den freigewordenen Gedanken einen passenden Raum zu bieten, der sollte auf jeden Fall mal auf der Bindewerk Webseite vorbeischauen. Die Bücher, nur diese habe ich bisher gesehen, sind wirklich super verarbeitet und werten die Gedanken nochmals richtig auf. Auf Facebook sind sie natürlich auch vertreten. Hier strotzt man allerdings nicht vor Aktivität …

andre
Seit 1.6.2016 bin ich als Director Digital Consulting bei GREY beschäftigt. Hier kümmere ich mich vor allem um die Entwicklung und Weiterentwicklung von Digitalstrategien für unsere Kunden.
---
Nach meinem Abitur absolvierte ich eine Ausbildung als Kaufmann für Marketingkommunikation
bei der Werbeagentur GREY worldwide in Düsseldorf. Vor und während meiner Ausbildung
setzte ich mich viel mit den Neuen Medien auseinander und vertiefte mein Wissen in der strategischen
Planung und der Digital Unit des Unternehmens. Nach der Ausbildung wechselte ich in die Festanstellung und betreute namhafte Kunden der Agentur im Bereich der Neuen Medien und strategischer Digital Konzeption. Seit der Gründung im Jahre 2011 arbeitete ich bei
der „Deutsche Markenarbeit GmbH“. Hier war ich als Assistent der Geschäftsführung und baute den Bereich der Neuen Medien auf. Nach der 60% Übernahme der Verlagsgruppe Handelsblatt wechselte ich gemeinsam mit Frank Dopheide zur Verlagsgruppe, nach der ich noch einen Zwischenstopp bei der akom360 (Starcom Mediavest) einlegte.

Während meiner Ausbildung bei GREY gründete ich Logolook (April 2009). Seit dieser Zeit habe ich mich mit einer Vielzahl von Logos und Marken auseinandergesetzt. Dabei steht nicht immer nur das Design, sondern vor allem auch die Werte des Unternehmens im Fokus.

One thought on “Bindewerk – Schönes aus Papier

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *