G DATA – Security Software aus dem Herzen des Ruhrpotts

By | 20. Februar 2016

G_Data_Logo

Wer an den Ruhrpott denkt, hat meist rauchende Schlote, Bergbau, Pommes-Schranke oder vielleicht auch Fußball im Kopf. Der Pott (Ruhrgebiet) ist mit 5,1 Millionen Einwohnern und einer Fläche von 4.435 Quadratkilometern die größte Agglomeration Deutschlands und die fünftgrößte Europas.

Schon immer wurde hier Geschichte geschrieben. Die Eisenhütten bildeten früher die Kerne der Industrialisierung. Doch kaum einer weiß, dass sich hier in dieser Region noch ganz andere Erfolgsgeschichten verbergen.

Die erste Antivirensoftware der Welt

Eine von ihnen heisst G DATA. Im Jahre 1985 durch Kai Figge und Frank Kühn gegründet, entwickelte man bis 1987 die erste Virensoftware für einen Atari ST.

600px-Atari_1040STf

In den folgenden Jahren setze man alles daran, diesen Ansatz für Standard PC`s zu adaptieren. Wobei Adaption hier mit Sicherheit das falsche Wort ist. Denn wer sich mit Software schon einmal auseinandergesetzt hat weiß, dass für unterschiedliche Betriebssysteme Codezeile um Codezeile neu gecodet werden muss.

1990 begann G Data mit der Entwicklung von Software für Standard-PCs und entwickelte ein AntiVirenKit für das Betriebssystem MS-DOS.

In den Folgejahren folgten viele weitere Produktlösungen. 2004 gab es dazu noch einen großen Aufschlag auf der Cebit, wo man die Produktlösung “InternetSecurity” vorstellte.
Heute schützen G DATA Software Lösungen weltweit Millionen PCs und sind in über 90 Ländern erhältlich. (Quelle: Über G DATA)

Ein Schutzschild für den Anwender

Blickt man ein wenig in die Vergangenheit des Unternehmens, zeigen sich auch beim Logo einige Entwicklungen.
Alleine der Blick auf die damaligen Produktverpackungen zeigt es …

G DATA anno 1992
g data logo 1992

G DATA anno 1994
g data logo 1994

Nachdem man sich also auch gestalterisch nach vorne arbeitete, folgte ein weiterer tapferer Schritt im Web.

Webseite anno 1997
g data webseite 1997

Aus Retro Gründen sollte man vielleicht heute auch noch einmal überlegen, ob man die Seite nicht wieder mal aktiviert beim nächsten Produktlaunch.

Während man hier unter dem Logotype noch Software verwendete, folgte einige Jahre Später die Fokussierung auf den Bereich “Security
G_DATA_Security_high_res

G DATA – simply secure

Heute ist das Unternehmen wesentlich breiter aufgestellt. Trotz allem hat man den Kern der Unternehmung aber nicht aus den Augen verloren.
g data simply secure

Im Fokus der Unternehmenung steht ganz klar der Schutz des Anwenders / Nutzer der Produkte. So signalisiert die Form des Logos, die sehr an ein Schutzschild erinnert, nicht nur Standhaftigkeit, sondern vor allem auch Sicherheit.
Mit großer Wahrscheinlichkeit einer der wichtigsten Werte, den man in der Corporate Identity des Unternehmens finden wird.

Neben einem ausgeprägten Produktportfolio
g data produktportfolio

setzt man heute natürlich auch verstärkt auf digitale Kommunikation. So entwickelte man neben Facebook, Twitter und Co, auch ein ContentHub “secure.it

secure it g data

In meinen Augen genau der richtige Schritt, vor allem wenn man sieht, was die Wettbewerber im Bereich digitaler Kommunikation alles auf die Beine stellen. Kaspersky beispielsweise, führt mittlerweile nicht mehr nur Unternehmensblogs, sondern stattet auch die eigenen Experten mit eigenen Plattformen aus. Alles vor dem Hintergund, dass eigene Digitale Ökosystem weiter auf- und auszubauen.

Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie sich die Marke, heute ansässig an der Bochumer Königsallee, weiterentwickeln wird.
Auf jeden Fall denke ich ist es ein Themenfeld, das alles von uns in Zukunft noch beschäftigen wird.

Anmerkung der Redaktion
In den vergangenen Monaten hatte ich selber die Möglichkeit, mit einigen Kollegen von G DATA arbeiten zu dürfen.
Ich möchte aber nicht nur deswegen auf die Marke, die Kanäle und die Themen hinweisen.
Ich für mich denke, dass “IT Security” ein Thema ist, das uns alle beschäftigen sollte. Denn durch immer mehr mobile Devices, die Vernetzung unterschiedlicher Geräte und neuer Technologien, wird vor allem das Thema “Sicherheit in digitalen Welten” in Zukunft eine ganz neue Bedeutung bekommen.

Dafür braucht es Sensibilisierung und den Willen jedes einzelnen, Themen und Entwicklung zu verstehen.

G DATA auf Facebook
G DATA auf Twitter
G DATA auf LinkedIn

Neben Posting-Serien findet man hier auch eine neu entwickeltes Video-Format, in dem Experten über die aktuellsten Trends und Themen in der digitalen Welt berichten.

andre
Seit 1.6.2016 bin ich als Director Digital Consulting bei GREY beschäftigt. Hier kümmere ich mich vor allem um die Entwicklung und Weiterentwicklung von Digitalstrategien für unsere Kunden.
---
Nach meinem Abitur absolvierte ich eine Ausbildung als Kaufmann für Marketingkommunikation
bei der Werbeagentur GREY worldwide in Düsseldorf. Vor und während meiner Ausbildung
setzte ich mich viel mit den Neuen Medien auseinander und vertiefte mein Wissen in der strategischen
Planung und der Digital Unit des Unternehmens. Nach der Ausbildung wechselte ich in die Festanstellung und betreute namhafte Kunden der Agentur im Bereich der Neuen Medien und strategischer Digital Konzeption. Seit der Gründung im Jahre 2011 arbeitete ich bei
der „Deutsche Markenarbeit GmbH“. Hier war ich als Assistent der Geschäftsführung und baute den Bereich der Neuen Medien auf. Nach der 60% Übernahme der Verlagsgruppe Handelsblatt wechselte ich gemeinsam mit Frank Dopheide zur Verlagsgruppe, nach der ich noch einen Zwischenstopp bei der akom360 (Starcom Mediavest) einlegte.

Während meiner Ausbildung bei GREY gründete ich Logolook (April 2009). Seit dieser Zeit habe ich mich mit einer Vielzahl von Logos und Marken auseinandergesetzt. Dabei steht nicht immer nur das Design, sondern vor allem auch die Werte des Unternehmens im Fokus.

One thought on “G DATA – Security Software aus dem Herzen des Ruhrpotts

  1. Pingback: General Electric (GE) – (Social) Imagination at work | LOGOLOOK

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *