LinkedIn im neuen Design

By | 6. Februar 2017

Vielleicht habt ihr es schon, ansonsten werdet ihr es wohl in den nächsten Tagen bekommen. Das neue LinkedIn Design wird so langsam über die Kanäle ausgespielt.

Auf dem YouTube Channel von LinkedIn konnte man die Änderungen schon am 19.1.2017 begutachten.

Auch im offiziellen LinkedIn Blog konnte man am 19.1.2017 schon darüber lesen.

linkedin redesign 1

Mobile First

Dabei orientiert man sich im Desktop Design wesentlich stärker an der mobilen Aufbereitung. Damit verschreibt auch LinkedIn sich ganz und gar der Leitlinie “Mobile First”.
Besonderen Wert wurde darauf gelegt, dass sich Mitglieder vernetzen, in Kontakt bleiben und die Informationen erhalten, an denen sie interessiert sind. Um dies zu erreichen, wird der Newsstream noch stärker in den Vordergrund gehoben.

“Mit der neuen Desktop-Oberfläche sowie den neuen Funktionen möchten wir unsere Mitglieder dabei unterstützen, die Möglichkeiten von Linkedin noch besser auszuschöpfen und erfolgreich für den Beruf anzuwenden.” Barbara Wittmann, Direktorin für den Bereich Rekrutierungslösungen und Mitglied der Geschäftsleitung bei Linkedin Deutschland, Österreich, Schweiz

Stärkere Vernetzung

Eine weitere erkennbare Veränderung ist die Fokussierung auf das persönliche Netzwerk. So wurde nicht nur der Seitenreiter Netzwerk neu aufbereitet, sondern vor allem auch die Ansicht auf der “Feed-Seite”.
Die Nutzungsstatistiken des persönlichen Profils fallen einem sofort ins Auge.

Auf der persönlichen Profilseite wurde die Gewichtung der einzelnen Elemente stark überarbeitet. Hier gilt es nun auf jeden Fall, sich mal einen Sonntag Zeit zu nehmen und die Inhalte ein wenig anzupassen :)

andre
Seit 1.6.2016 bin ich als Director Digital Consulting bei GREY beschäftigt. Hier kümmere ich mich vor allem um die Entwicklung und Weiterentwicklung von Digitalstrategien für unsere Kunden.
---
Nach meinem Abitur absolvierte ich eine Ausbildung als Kaufmann für Marketingkommunikation
bei der Werbeagentur GREY worldwide in Düsseldorf. Vor und während meiner Ausbildung
setzte ich mich viel mit den Neuen Medien auseinander und vertiefte mein Wissen in der strategischen
Planung und der Digital Unit des Unternehmens. Nach der Ausbildung wechselte ich in die Festanstellung und betreute namhafte Kunden der Agentur im Bereich der Neuen Medien und strategischer Digital Konzeption. Seit der Gründung im Jahre 2011 arbeitete ich bei
der „Deutsche Markenarbeit GmbH“. Hier war ich als Assistent der Geschäftsführung und baute den Bereich der Neuen Medien auf. Nach der 60% Übernahme der Verlagsgruppe Handelsblatt wechselte ich gemeinsam mit Frank Dopheide zur Verlagsgruppe, nach der ich noch einen Zwischenstopp bei der akom360 (Starcom Mediavest) einlegte.

Während meiner Ausbildung bei GREY gründete ich Logolook (April 2009). Seit dieser Zeit habe ich mich mit einer Vielzahl von Logos und Marken auseinandergesetzt. Dabei steht nicht immer nur das Design, sondern vor allem auch die Werte des Unternehmens im Fokus.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *