Tag Archives: 2010

Follow Friday 2010

Das letzte Jahr war zumindest für mich ziemlich außergewöhnlich. Ich hab viel erlebt, gelernt, die unterschiedlichsten Leute kennen und schätzen gelernt, getroffen und zu guter letzt auch noch einen neuen beruflichen Weg eingeschlagen. Ein paar dieser Leute, möchte ich euch beim letzten Follow Friday des Jahres ganz besonders empfehlen. Verlinkt wird immer auf die zu… Read More »

10. Welttoilettentag am 19.11.2010

Als Welttoilettentag wurde der 19. November erstmals 2001 von der Welttoilettenorganisation ausgerufen. Von den Vereinten Nationen wird der Vorschlag, den 19. November zum regelmäßigen Jahrestag zu machen, mitgetragen. Hintergrund ist das Fehlen ausreichend hygienischer Sanitäreinrichtungen für mehr als 40 Prozent der Weltbevölkerung mit seinen gesundheitlichen und sozio-ökonomischen Folgen, insbesondere durch dadurch bedingte Krankheiten. Einige nutzen… Read More »

FIFA WM 2010 – Werbemärchen oder doch eher Albtraum

Wie viel Geld steckt eigentlich in so einer Fußball WM? Das mag sich so manch einer fragen und das ist wahrscheinlich auch berechtigt. Zwar gibt es nicht von allen Sponsoren eine genaue Bestätigung der Spendings, aber man kann es sich so ungefähr vorstellen. Vor allem ist das gerade heute interessant, da es bei Horizont eine interessante Meldung gab.
“WM-Sponsoren: Emirates und Hyundai steigern Bekanntheit”
“Die arabische Fluggesellschaft Emirates kann von ihrem Sponsoring der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 am meisten profitieren. Wie eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts Yougov Psychonomics zeigt, kann die Fluglinie ihre Bekanntheit als FIFA-Partner von 21 Prozent im Vormonat auf aktuelle 30 Prozent steigern.”
Doch was müssen Unternehmen investieren und lohnt es sich wirklich?
Für den einen oder anderen mögen +9 nicht so viel klingen, doch ich kann euch sagen, dass es eine ganze Menge ist.
Im Gegensatz zu den anderen Weltmeisterschaften hat sich die FIFA für dieses Jahr ein komplett neues Sponsoring System ausgedacht.
“Unter Sponsoring versteht man dabei die Förderung von Einzelpersonen, einer Gruppe von Menschen, Organisationen oder Veranstaltungen, durch eine Einzelperson, eine Organisation oder ein Unternehmen, in Form von Geld-, Sach- und Dienstleistungen mit der Erwartung, eine die eigenen Marketingziele unterstützende Gegenleistung zu erhalten.” (Quelle: wikipedia) Was bei der WM wohl das eigene Marketingziel der Unternehmen ist, dürfte wohl klar sein.
Neben sechs ständigen FIFA Partnern (adidas, Coca-Cola, Emirates, Hyundai Kia Automotive Group, Sony und VISA) gibt es
internationale FIFA WM Sponsoren Budweiser (Anheuser-Busch), Castrol, Continental, McDonald’s, MTN, Mahindra Satyam, Seara und Yingli Solar) und
fünf Nationale Förderer (BP, First National Bank, Neo Africa, Prasa und Telkom)
Leider geben nicht alle Unternehmen ihre Spendings bekannt, jedoch konnte ich ein paar Zahlen im netz finden, wobei ich nicht zu 100% sagen kann, ob diese auch stimmen.
Als Anhaltspunkt können die Zahlen von Nielsen Media Research dienen: So gaben die deutschen Werbungtreibenden rund um die WM 2006 im eigenen Land etwa 624 Millionen Euro (brutto) aus, bei der EM 2008 waren es 208 Millionen Euro. Dabei sei noch einmal erwähnt, dass es sich nur um die Spendings der deutschen Werbetreibenden Unternehmen handelt.
Jetzt kann man sich ja denken, wie viele 100 Millionen alleine in die Sponsoringmaßnahmen investiert wurde.
Und ihr könnt mir glauben, am meisten verdient daran immer noch die FIFA.
Wer den Artikel nicht kennt, der ließt sich den folgenden Artikel am besten auch noch einmal durch.

Der wahre Fußballgott
“Schließlich hat das Eigenkapital des Fußball-Weltverbandes, der seine monetären Geschäfte auf Dollarbasis betreibt, zum Ende des letzten Geschäftsjahres, am 31. Dezember 2009, eine Rekordhöhe erreicht und dabei eine Schallmauer durchbrochen: 1,061 Milliarden Dollar (883 Millionen Euro) nennt die Fifa ihr Eigen”

#Twitternehmen 2010 – Meine Twitter Unternehmung

Twitternehmen 2010 – Meine Twitter Unternehmung

Einfach mal so, bin ich bißchen durch meine Follower Liste gesurft und habe geguckt, welche dieser Personen ich wohl in meinem Unternehmen einstellen würde.
Weitere Bewerbungen können gerne an @paetzel gesendet werden, die nehme ich auf jeden Fall entgegen. Und wie ihr sehen könnt, habe ich auch für Versorgung gesorgt.
Standort und Bauwerk steht noch nicht fest und ich bräuchte auch noch eine Kostenfreigabe von Frau Merkel. Aber das lässt sich ja bestimmt machen oder nicht?
Ich glaube ich habe ein ganz nettes Team gefunden und wir werden dann die Weltherrschaft an uns reißen.
Nächste Woche folgt das Bewerbungsgespräch mit Steve Jobs, der wollte irgendein Produkt vorstellen.
Hier noch einmal die Auflistung meiner Leute. Dabei sind die Links ab und an auf die Twitterprofile, aber auch manchmal auf interessante Artikel gesetzt.

Weil sie die schönsten Begrüßungstweets am Morgen bringen
PickiHH
Mellcolm

Im Newsdesk, immer am Puls der Informationen
Off_the_Record
Werberolli
Tknuewer
MichaelReuter
Avatter
Gutjahr
Pottblog

Für die PR im Unternehmen zuständig
StefanOsswald
Talkabout
tspe
CarmenHi
Frischkopp
KayOberbeck
Sachark
Beichstaedt
JohannesLenz

Unsere Speaker touren von Event zu Event
AmirKassaei
Nico
Robgreen
Sascha Lobo
Ibo
Cemb

Er verteidigt den Mist, den wir anstellen
Udovetter

Die beiden drücken den Daumen auf absurde Ideen
Raguse
Codeispoetry

Sie schauen sich an, was sich auf dem Markt so tut
Oetting
Spreeblick
Karrierebibel
Matthiasschwenk

Unsere Forschung und Entwicklung, immer auf der Suche nach neuen Trends
Enypsilon
Sascha_p
Alextroll
Ethem
Danielleicher
Ennome
Mobiflip
Chrisschmitz
Mobinauten
Textundblog
Bjain
Hirnrinde

Unsere Kreativköpfe
Hansencreative
ManuelMeimberg
Flomeimberg
Oro
Saschahanke
Kosmar

Die Teckis, die immer arbeiten, wenn andere schlafen
Calibanatspace
pulseless
Stefanwild

Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt
Calmund

Google wechselt Doodle am gleichen Tag – Aus Rodler wird Snowboarder

Heute Morgen sah das Google Doodle erst so aus

[caption id="attachment_1845" align="aligncenter" width="497" caption="Google Doodle morgens"]Google Doodle morgens[/caption]

jetzt hat man bei Google wahrscheinlich auch gemerkt, dass es etwas zu geschmacklos war. Die Rede ist von dem tragischen Unglück von dem Georgischen Rennrodlers, der bei Tempo 144km/h die Kontrolle über seinen Schlitten verlor und aus der Bahn flog. Aber trotzdem finde ich, hat man trotzdem wirklich gut reagiert und das Doodle “relativ” schnell geändert. Nun sieht man bei Google ein anderes Doodle.

[caption id="attachment_1846" align="aligncenter" width="500" caption="Google Doodle Snowboard"]Google Doodle Snowboard[/caption]

Auf dem Google Watchblog wird dazu nichts genaueres geschrieben, jedoch sind beide Doodles mit dem gleichen Datum versehen. (Quelle: Google Watchblog)
Mal schauen, was es dann morgen für ein neues Doodle gibt.

Ruhr 2010 – Eine ganze Region wird Kulturhauptstadt Europas

Ruhr 2010 Dieses Wochenende war es endlich soweit! Die Sektkorken konnten knallen auf auf dem Gelände des Zechezollverein in Essen wurde gefeiert was das zeug hält. Egal ob im Schnee oder spiegelglatten Bühne. Artisten als auch Besucher haben sich davon nicht beeindrucken lassen und ihr Programm voll durchgezogen.
Und neben eine Twitterwall, gibt es auch ganz viele andere spannende Projekte bei der Ruhr 2010. Denn ein ganzen Jahr will ja nun mal gestaltet werden. Unzählige Projekte wird es dieses Jahr geben, die alle eins gemeinsam haben werden. Sie werden das Ruhrgebiet als Kulturhauptstadt 2010 feiern. Doch was ist Ruhr 2010 eigentlich genau?
RUHR.2010 – Kulturhauptstadt Europas ist der Name des Projekts, das Ruhrgebiet im Jahre 2010 als Europäische Kulturmetropole darzustellen. Am 13. November 2006 gewann die Auschreibung dieses Wettbewerbes und wurde von einer EU-Expertenjury ausgewählt. Schon im Mai 2004 begann dieses Projekt, bei dem man sich überlegen musste, warum gerade diese Region Kulturhauptstadt 2010 werden sollte. Neben Gründung einer GmbH im Dezember 2010 wurden viele weitere Dinge voran getrieben, die es überhaupt erst einmal ermöglichten, dieses Projekt umzusetzen. Ideen für dsa Ruhrgebiet gab es nicht zu wenig. Denn seien wir mal ehrlich. Das Ruhrgebiet ist wirklich reich an historischen Schätzen.Doch die wollen auch alle erst einmal aufbereitet und erzählt werden. Was gibt es nun aber alles zu bestaunen?
Die Metropole Ruhr hat bereits zahlreiche Lichtkunstprojekte und gilt als bedeutungsvolle Licht(kunst)landschaft Europas. Eines der Leitprojekte ist daher die vom 28. März bis 27. Mai 2010 stattfindende erste Biennale für Internationale Lichtkunst. Außerdem wird es noch Projekte wie die Emscherkunst 2010 geben und viele weitere, die von Personen des Ruhrgebietes gestaltet und durchgeführt werden.

Ich denke, dass das Logo in diesem Zusammenhang wirklich gut passt. Es zeigt die Flexibilität und die Vieleseitigkeit dieser Region. Dabei könnte ich mir vorstellen, dass durch die verschiedenen Farbgebungen die unterschiedlichen Städte angedeutet werden. Die grafische hervorhebung verdeutlich dabei das das pulsierende Leben, welches in der Region ja nicht wegzudiskutieren ist.

ich bin gespannt, wie das Jahr werden wird und was es noch alles tolles an Überraschungen und Veranstaltungen geben wird. Es wird bestimmt ein spannendes und interessantes Jahr, in der eine region die Möglichkeit bekommt, die Menschen über sich zu informieren. Und ich werde gespannt auch die Besucherzahlen blicken, da ich denke, dass gerade andere Länder wirklich neidisch werden, wenn sie sehen, was diese Region zu bieten hat.

FIFA WM 2010 in Südafrika: Auslosung am 4 Dezember

Fifa World Cup 2010
Es ist soweit, juhu!!!
Heute ist endlich die Auslosung für die Fußball Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika. Dann wissen wir endlich, wen wir denn alles besiegen müssen um Weltmeister zu werden.
Die Auslosung für die WM 2010 wird mittels des bewährten und komplexen Töpfe-Verfahrens vorgenommen. Spielstärke, Geografie und Spielplan sind wichtige Faktoren.
Wie in der Vergangenheit auch, wird es für die Auslosung für die WM 2010 mehrere „Töpfe“ geben, in welche die 32 für die WM 2010 qualifizierten Mannschaften eingeteilt werden.
Weiter gehts auf der Seite