Tag Archives: Olympics

Special Olympics – Helden der Sportwelt

Vom 19. – 23. Mai 2014 gehen rund 4.800 Athletinnen und Athleten in sportlich-fairen Wettbewerben an den Start und bringen Emotionen, Spannung und Vielfalt in die Sportstadt Düsseldorf. Veranstalter der National Games ist Special Olympics Deutschland (www.specialolympics.de), die deutsche Organisation der weltweit größten Sportbewegung für Menschen mit geistiger Behinderung, tatkräftig unterstützt von der Stadt Düsseldorf. Ein… Read More »

In jedem von uns steckt ein Held – Special Olympics 2010 in Bremen

Vom 14. bis 19. Juni 2010 finden in der Hansestadt an der Weser die Nationalen Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung statt. Veranstalter der National Games ist Special Olympics Deutschland (www.specialolympics.de), die deutsche Organisation der weltweit größten Sportbewegung für Menschen mit geistiger Behinderung, tatkräftig unterstützt von der Stadt Bremen. Schirmherr der Special Olympics National Games ist Bundespräsident Dr. Horst Köhler.
Ein wichtiges Element von Nationalen Spielen ist die Eröffnungs- und Abschlussfeier. Die beiden Veranstaltungen werden entsprechend des olympischen Zeremoniells durchgeführt.

Am Montag, den 14. Juni von 19.30 Uhr bis 21. 30 werden die National Summer Games 2010 in Bremen in der “Bremen Arena” feierlich eröffnet. Integriert in den letzten Wettbewerbstag, am Freitag, den 18. Juni wird die Abschlussfeier stattfinden. Der genaue Termin und Austragungsort wird demnächst bekannt gegeben.

Doch warum geht es eigentlich bei den Special Olympics?
Special Olympics hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern und Erwachsenen mit geistiger Behinderung durch ganzjähriges, regelmäßiges Sporttraining und Wettbewerbe in einer Vielzahl von olympischen Sportarten dauerhaft die Möglichkeit zu geben, körperliche Fitness zu entwickeln, Mut zu beweisen, Freude zu erfahren und dabei Begabungen, Fähigkeiten und Freundschaften mit ihren Familien, anderen SO Athleten und der Gemeinschaft zu teilen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung steht allen Athletinnen und Athleten mit geistiger und mehrfacher Behinderung unabhängig von der Art und des Grads der Behinderung ab dem 12. Lebensjahr offen. Das wettbewerbsfreie Angebot kann ab dem 8. Lebensjahr besucht werden.

Durch das “Unified Sports” Programm – gemeinsames Training und Teilnahme an Wettbewerben von Menschen mit und ohne geistiger Behinderung in gemeinsamen Teams – soll die Integration von Menschen mit geistiger Behinderung auch außerhalb von Behinderteneinrichtungen gefördert werden. Dabei soll die Zusammensetzung der Teams so gestaltet sein, dass die Athletinnen und Athleten mit Behinderung und die “Partner” etwa vergleichbares Alter und ähnliches sportliches Leistungsniveau haben und sich über regelmäßiges gemeinsames Training kennen. Es ist nicht möglich, dass Coaches gleichzeitig “Partner” sind.