Tag Archives: WM

Das US Soccer Crest und der Neogolismus

    Es war 1913, als sich die United States Football Association und die American Amateur Football Association zusammenschlossen, um einen neuen Verband zu gründen. Im Jahr drauf sollte man sofort Mitglied im Verband der FIFA werden. Dem Verband, der 9 Jahre zuvor, am 21.5.1904 in Paris gegründet wurde. Schon damals nutzte man ein Logo, an dem sich… Read More »

Weltmeisterschaft Ticket Design – Ein 80 Jahre Rückblick.

Auf der Seite Creativebloq bin ich über einen richtig coolen Artikel gestoßen. Darin geht es um das Ticket Design von Weltmeisterschaft Eintrittskarten von 1930-2010. Eine wahre Reise durch die Zeit mit einigen Erläuterungen und schönen gestalterischen Hinweisen. Hier geht es zum Artikel. 80 years of World Cup ticket designs. Meinen Favoriten würde ich euch aber… Read More »

Pickachu reist für Japan zur WM nach Brasilien

Einige kennen Pickachu noch von den Schulhöfen. Es war eine der stärksten Karten, die man in seinem Pokemon Bundle so haben konnte. Die japanische Fußball Nationalmannschaft hat sich nun diese Kräfte gesichert und geht einen Schritt weiter. Pokemon zählt zu den erfolgreichsten Sammelkarten- und Videospielen des Globus. Da liegt es doch nahe, dass die beiden… Read More »

Brasilien 2014 – Fussball WM Maskottchen vorgestellt

Tolypeutes tricinctus. Das steht eigentlich für ein Dribinden Gürteltier, aber bald dann auch für eine ganze Nation. Sie sind die einzigen Gürteltiere, die sich im Bedrohungsfall zu einer Kugel zusammenrollen können. Und so praktisch es dann auch ist, sieht es in dieser Gefahrensituation gleich wie ein Fußball aus. Das Logo, das noch keinen Namen hat, aber offiziell… Read More »

WM Special – Die neue (Müller)Milch

Eine klarere Positionierung geht doch schon gar nicht mehr. Benefit: Die Müller Müllermilch müllert einfach alles weg Reason Why: Weil sie es kann. Tonality: Jung, frisch, dynamisch Der USP dürfte damit jedem klar sein.

FIFA WM 2010 – Werbemärchen oder doch eher Albtraum

Wie viel Geld steckt eigentlich in so einer Fußball WM? Das mag sich so manch einer fragen und das ist wahrscheinlich auch berechtigt. Zwar gibt es nicht von allen Sponsoren eine genaue Bestätigung der Spendings, aber man kann es sich so ungefähr vorstellen. Vor allem ist das gerade heute interessant, da es bei Horizont eine interessante Meldung gab.
“WM-Sponsoren: Emirates und Hyundai steigern Bekanntheit”
“Die arabische Fluggesellschaft Emirates kann von ihrem Sponsoring der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 am meisten profitieren. Wie eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts Yougov Psychonomics zeigt, kann die Fluglinie ihre Bekanntheit als FIFA-Partner von 21 Prozent im Vormonat auf aktuelle 30 Prozent steigern.”
Doch was müssen Unternehmen investieren und lohnt es sich wirklich?
Für den einen oder anderen mögen +9 nicht so viel klingen, doch ich kann euch sagen, dass es eine ganze Menge ist.
Im Gegensatz zu den anderen Weltmeisterschaften hat sich die FIFA für dieses Jahr ein komplett neues Sponsoring System ausgedacht.
“Unter Sponsoring versteht man dabei die Förderung von Einzelpersonen, einer Gruppe von Menschen, Organisationen oder Veranstaltungen, durch eine Einzelperson, eine Organisation oder ein Unternehmen, in Form von Geld-, Sach- und Dienstleistungen mit der Erwartung, eine die eigenen Marketingziele unterstützende Gegenleistung zu erhalten.” (Quelle: wikipedia) Was bei der WM wohl das eigene Marketingziel der Unternehmen ist, dürfte wohl klar sein.
Neben sechs ständigen FIFA Partnern (adidas, Coca-Cola, Emirates, Hyundai Kia Automotive Group, Sony und VISA) gibt es
internationale FIFA WM Sponsoren Budweiser (Anheuser-Busch), Castrol, Continental, McDonald’s, MTN, Mahindra Satyam, Seara und Yingli Solar) und
fünf Nationale Förderer (BP, First National Bank, Neo Africa, Prasa und Telkom)
Leider geben nicht alle Unternehmen ihre Spendings bekannt, jedoch konnte ich ein paar Zahlen im netz finden, wobei ich nicht zu 100% sagen kann, ob diese auch stimmen.
Als Anhaltspunkt können die Zahlen von Nielsen Media Research dienen: So gaben die deutschen Werbungtreibenden rund um die WM 2006 im eigenen Land etwa 624 Millionen Euro (brutto) aus, bei der EM 2008 waren es 208 Millionen Euro. Dabei sei noch einmal erwähnt, dass es sich nur um die Spendings der deutschen Werbetreibenden Unternehmen handelt.
Jetzt kann man sich ja denken, wie viele 100 Millionen alleine in die Sponsoringmaßnahmen investiert wurde.
Und ihr könnt mir glauben, am meisten verdient daran immer noch die FIFA.
Wer den Artikel nicht kennt, der ließt sich den folgenden Artikel am besten auch noch einmal durch.

Der wahre Fußballgott
“Schließlich hat das Eigenkapital des Fußball-Weltverbandes, der seine monetären Geschäfte auf Dollarbasis betreibt, zum Ende des letzten Geschäftsjahres, am 31. Dezember 2009, eine Rekordhöhe erreicht und dabei eine Schallmauer durchbrochen: 1,061 Milliarden Dollar (883 Millionen Euro) nennt die Fifa ihr Eigen”

FIFA WM 2010 in Südafrika: Auslosung am 4 Dezember

Fifa World Cup 2010
Es ist soweit, juhu!!!
Heute ist endlich die Auslosung für die Fußball Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika. Dann wissen wir endlich, wen wir denn alles besiegen müssen um Weltmeister zu werden.
Die Auslosung für die WM 2010 wird mittels des bewährten und komplexen Töpfe-Verfahrens vorgenommen. Spielstärke, Geografie und Spielplan sind wichtige Faktoren.
Wie in der Vergangenheit auch, wird es für die Auslosung für die WM 2010 mehrere „Töpfe“ geben, in welche die 32 für die WM 2010 qualifizierten Mannschaften eingeteilt werden.
Weiter gehts auf der Seite

WM 2006 – Ein Land, ein Fest

2006 – vom 9. Juni bis zum 9. Juli 2006 gab es in Deutschland nur ein Thema und das hieß Fußball. Ob Mann oder Frau, einfach jeder war am feiern. Das war auch das einzige mal, dass man sich mitten auf eine Hauptstraße setzen konnte, ohne das irgendjemand gehupt hat, weil man hätte weggehen sollen.