Barclaycard mit neuem Logo

By | 15. November 2009

In Großbritannien hat man im letzten Jahr schon einen neuen Markenrelaunch durchgeführt. Nun ist auch der deutsche Markt dran. Barclaycard hat ein neues Corporate Design. Bisher kannte man von Barclaycard nur das folgende Logo, das hauptsächlich dafür entworfen wurde, um es auch auf den Kreditkarten verwenden zu können.

Barclaycard altes Logo

Barclaycard altes Logo

Das neue Logo zeigt im Gegensatz zu den vergangenen Jahrzehnten einen wahren Bruch im Bereich der Gestaltung.
Das neue Design wurde zusammen mit Brand Union erarbeitet. Die Grundlage für die Neugestaltung stellte eine mehrstufige Umfrage, die unter anderem in Deutschland, Großbritannien und anderen Ländern durchgeführt wurde.
Der Geschäftsführer sagte folgendes zu dem Markenrelaunch:
“Unsere bisherigen Logos funktionierten für uns als britischer Kreditkartenanbieter gut, aber sie reflektieren nicht das globale Zahlungsunternehmen, das wir heute sind. Unser neues Aussehen ist moderner und unverwechselbar. Auf diese Weise spiegelt es unsere neue Identität wider.” (Carsten Höltkemeyer, Geschäftsführer von Barclaycard Deutschland)

Barclaycard Logo

Barclaycard Logo

Bei dem Logo hat man sich nach eigenen Angaben bewusst dafür entschieden, die Wortmarke und die Bildmarke zu trennen. Ein wichtiger Grund für die Designer war, dass man das Logo durch die Trennung vielseitiger einsetzen kann. Die Bildmarke alleine eignet sich beispielsweise viel besser für den Einsatz im web  (Social Profiles etc).
Ein wenig erinnert mich die Bildmarke des Logos ein wenig an das AT&T Logo. Alles in allem gefällt mir das neue Logo aber wesentlich besser und wirkt auch viel moderner.

Insgesamt kostete der Markenrelaunch alleine in Deutschland rund 1,9 Mio. Euro.

andre on twitterandre on pinterestandre on linkedinandre on instagramandre on googleandre on facebookandre on email2
andre
Nach meinem Abitur absolvierte ich eine Ausbildung als Kaufmann für Marketingkommunikation
bei der Werbeagentur GREY worldwide in Düsseldorf. Vor und während meiner Ausbildung
setzte ich mich viel mit den Neuen Medien auseinander und vertiefte mein Wissen in der strategischen
Planung und der Digital Unit des Unternehmens. Nach der Ausbildung wechselte ich in die Festanstellung und betreute namhafte Kunden der Agentur im Bereich der Neuen Medien und strategischer Digital Konzeption. Seit der Gründung im Jahre 2011 arbeitete ich bei
der „Deutsche Markenarbeit GmbH“. Hier war ich sowohl als Assistent von Frank Dopheide (Inhaber), als auch für den Bereich Neue Medien zuständig gewesen. Nach der 60% Übernahme der Verlagsgruppe Handelsblatt wechselte ich gemeinsam mit Frank Dopheide zur Verlagsgruppe.
Seit 1.6.2015 bin ich nun als Leiter Digitale Markenführung bei AKOM360 beschäftigt.

Während meiner Ausbildung bei GREY gründete ich Logolook (April 2009). Seit dieser Zeit habe ich mich mit einer Vielzahl von Logos und Marken auseinandergesetzt. Dabei steht nicht immer nur das Design, sondern vor allem auch die Werte des Unternehmens im Fokus. Mein Wissen vertiefte ich Tag für Tag bei der Markenberatung "Deutsche Markenarbeit", die sich vor allem auf Markenanalysen und Markenstrategien spezialisiert hat.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *